Magischer Kreis für Rituale

Wie bereite ich mich auf ein magisches Ritual vor?

Grundvoraussetzung für ein gelungenes Ritual ist die sorgfältige Vorbereitung, eine konzentrierte Ausführung und das gelungene Anrufen des Spirits der Elemente. Nimm dir für ein magisches Ritual Zeit und bereite dich in Ruhe darauf vor. Ganz nach dem Motto: „Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!“

Ebenso wichtig ist die Personalisierung des Rituals. Damit will ich sagen, ein Ritual von der Stange, irgendwo gekauft, ohne Personalisierung ist wirkungslos! Überlege dir also sehr genau, welche symbolischen Gegenstände dein magisches Ritual unterstreichen. Für eine Person könnte das z.B. eine Photographie oder ein persönlicher Gegenstand sein. Für ein Geldzauber Münzen etc.!

Wie wird ein magischer Kreis erzeugt?

Für den Erfolg des Rituals benötigen wir einen geschützten, magischen Raum. In diesem können wir Kräfte bündeln und unser Ritual ungestört durchführen. Wie jede kluge Hexe, Magierin und Ritualmeisterin weiß, ist dies immer ein „magischer Kreis“. Dieser kann sowohl in einem Raum wie auch im Freien erzeugt werden.

Für einen magischen Kreis benötigen wir die Unterstützung des Spirits der 4 Elemente / Himmelrichtungen und gerne zusätzlich weitere wohlwollende Helfer! Je nach Glaubensrichtung und Persönlichkeit.

Zum Anrufen des Spirits der 4 Elemente = Erde / Feuer / Wasser / Luft benötigst du symbolische Gegenstände die diese Elemente repräsentieren. Für das Element Erde benutzt du einen Stein. Dies kann ein selbst gesammelter sein oder ein Halbedelstein. Halbedelsteine besitzen eigene Energien, die man zusätzlich zur Verstärkung nutzen kann. Für das Element Feuer wird eine Kerze genommen, achte auf die Farbwahl! Denn auch die Farbe gibt extra Energie in das Ritual. Farben in der Magie, hilft dir bei der richtigen Auswahl. Für das Element Wasser nutze eine Schale mir Wasser oder einen Gegenstand dessen natürlicher Lebensraum das Wasser ist, wie z.B. eine Muschel. Für das Element Luft, kannst du eine Feder benutzen.

Welchen Ritualort wähle ich?

Wähle für das Ritual einen Ort an dem du ungestört bist. Lege hier alle für das Ritual benötigten Gegenstände bereit. Zumeist wird es dein Zuhause sein, an dem du das Ritual ausführst. Dabei können geöffnete Fenster von Vorteil sein. Damit die Winde die himmlischen Kräfte ungehindert zur Ritaulstätte führen können.

Rituale unter freiem Himmel, können ungemein energetisch sein! Wenn du ein wenig geübt bist, solltest du das auf alle Fälle einmal ausprobieren. Magische Orte sind immer große, alte Bäume! Für Reinigungsrituale eignet sich zudem ein Ort am Wasser.

Wie wird der magische Kreis aufgebaut?

Wenn du deinen Platz eingenommen hast, stellst du das Zentrum des magischen Kreises da. Für den magischen Kreis stellst du die oben genannten 4 Gegenstände der Elemente Erde / Feuer / Wasser / Luft im Kreis wie folgt um dich herum auf:

Für das Element Erde nimmst du den Stein und legst ihn in Richtung Westen.

Für das Element Feuer nimmst du die brennende Kerze, die stellst du in Richtung Süden.

Für das Element Wasser nimmst du die Muschel oder Wasserschale, bitte in Richtung Osten ausrichten.

Für das Element Luft den Norden, lege bitte hier die Feder hin.

Wie wird der magische Kreis geschlossen?

Nun beginnt die Ausführung des Rituals! Deshalb solltest du das Ausrichten der vier Elemente mit absoluter Achtsamkeit ausführen. Sammle und konzentriere dich, nehme eine demütige innere Haltung eine und sprich eine Einladung an jede Himmelsrichtung aus, indem du dich dieser immer zuwendest.

Die auszusprechende Einladung könnte zum Beispiel folgendermaßen lauten:

 „Ich bitte um Unterstützung bei meinem Ritual und beschwöre hiermit die Kräfte und Mächte der Erde und des Westen, mich zu erhören und mir gnädig zu sein!“  Hast du alle Elemente/Himmelrichtungen gebeten dich zu unterstützen, ist der Kreis geschlossen.

Hast du weitere wohlwollende Helfer, bitte auch diese dem Ritual zur weiteren Unterstützung beizuwohnen. Dies könnten zum Beispiel dein Krafttier, dein Schutzengel oder die Mächte des Universums sein. Nutze alles, an was du glaubst, was dir Kraft gibt und was zu dir passt! Auch für diese Helfer nutzt du einen symbolischen Gegenstand, den du wie im Bild zu sehen anordnest. Für das Krafttier z.B. eine Krafttierkarte oder Figur.

Manchmal kann es passieren das Ungewolltes bei der Beschwörung der Helfer mit hineinschlüpft oder vorher schon am Ort vorhanden war. Hierfür bittest du alle Energien die dem Ritual nicht dienlich sind den Ort zu verlassen.

Wie versiegelt man einen magischen Kreis?

Nun versiegelst du zum Schutz den Kreis mit einem rauchenden Salbeibündel. Fange im Westen an und dreh dich im Uhrzeigersinn Einmal um die eigene Achse. Nun ist ein energetisch geschlossener Raum da, indem du das weitere Ritual durchführen kannst. Wichtig: Verlasse diesen Raum nicht, bis das Ritual beendet ist!
Ich benutze z.B. diesen Salbeistab und als Halterung diese mit Sand gefüllte Räucherschale und kann beides mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Das Ritual kann beginnen!

Nun kannst du es dir im magischen Kreis gemütlich machen. Entspanne dich nun, lass alle störenden Gedanken und Gefühle los, finde in deine Mitte, komme in einen intuitiven/meditativen oder zumindest sehr konzentrierten Zustand um dein magisches Ritual aus zu führen. Sei dir dabei bewusst, dass du geschützt und unterstützt bist bei allem was geschieht!

Zum Räucherritual

Wie löse ich  den magischen Kreis wieder auf?

Zum Ende des Rituals verabschiede dich von den Elementen und Himmelsrichtungen und von allen Helferspirits, die du eingeladen hattest, mit den Worten des Dankes, des Gelingens und des Vertrauens. Das könnte in etwas wie folgt lauten:

 „Ich Danke und bin des Gelingens voller Vertrauen, in die Kräfte des Ostens, des Südens, des Westens, des Nordens, der beiwohnenden und herbeigerufenen Helferspirits! Hiermit verabschiede ich euch in Demut, wissend um des Gelingens!“ 

Löse nun den Kreis in dem du den Stein einsammelst und dich noch einmal bei Erde und dem Westen bedankst, dann lösche die Kerze und bedanke dich noch einmal beim Süden und dem Feuer, dann nehme die Wasserschale oder Muschel und bedanke dich bei dem Osten und dem Element Wasser und zu Schluss sammel die Feder ein und bedanke dich bei dem Element Luft und dem Norden. Damit ist das Ritual beendet!

Wichtig:

Alle Gegenstände die du mit in das Ritual bringst, sollten vor und nach dem Ritual mit weißem Salbei Rauch gereinigt werden! Hierfür zündest du den Salbei an und drehst und wendest die Gegenstände in dem Rauch des  Salbeis oder wedelst z.B. mit einer Feder den Rauch von allen Seiten an den Gegenstand. Auch das machst du bitte mit Achtsamkeit und voller Konzentration.

Warnung:

Werden Rituale ausschließlich für eigennützige, rachsüchtige, schadhafte Zwecke ausgeführt, wird sich die Magie gegen einen selbst richten! Auch dürfen Menschen durch Rituale nicht negativ beeinflusst werden und nicht gegen ihren Willen. Zum Beispiel bei Trennungszauber oder Liebessprüchen.

© Text by Michaela Villinger, unsere Madame Lenormand.

Magische Rituale haben verschiedene Funktionen: Sie können heilen, schützen oder uns auch bei ganz konkreten Wünschen unterstützen.
Wünscht du dir ein Ritual, ganz auf deine Bedürfnisse zugeschnitten oder Unterstützung bei Ritualen. Schildere mir unter michaela@astro-live.de detailliert dein Anliegen und nenne dein Butget, was du bereit bist ein zu setzen. Ich helfe dir gerne und finde eine angemessene Unterstützung!
Telefonische Beratung bei Michaela unserer Madame Lenormand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*