Sternzeichen-Stier mit Aszendent-Widder

Hat eine Person die Sonne im Tierkreiszeichen Stier und den Aszendent im Widder, wird er in der astrologischen Umgangssprache als Stier-Aszendent-Widder bezeichnet. Der Aszendent Widder prägt vor allem die Veranlagung und körperliche Erscheinung einer Person, während die Sonne im Stier die Verhaltensweisen beschreibt. Mit Hilfe der Veranlagung im Aszendent Widder findet die Person ihre Erfüllung mit der Sonne im Stier.

Die Stier Sonne verleiht hier dem Widder Aszendenten mehr Besonnenheit!

Wer den Aszendent im Widder hat, strahlt äußerlich viel Feuer und Energie aus. Diese Personen haben einen gewaltigen Bewegungsdrang, deshalb häufig auch einen entsprechend robusten und muskulösen Körperbau oder eine große betonte Nase. Die Haare sind stark und dick, der Charakter durchsetzungsstark und selbstbewusst. Doch im Gegensatz zu anderen Personen mit dem Aszendenten Widder, weiß der Stier-Aszendent-Widder sein Risiko zu dosieren oder im Vorfeld abzuwägen. Vor allem wichtige Dinge des Lebens geht er mit Ruhe und Überlegung an.
Um materiellen Wohlstand zu erreichen, setzt er alle Hebel in Bewegung. Es wird kontinuierlich daran gearbeitet den persönlichen Besitz zu vergrößern. Dabei hat er eine goldene Hand in wirtschaftlichen Angelegenheiten und legt Wert auf beruflichen und gesellschaftlichen Erfolg. Da seine extreme Willensstärke auch noch mit viel Ausdauer und Beharrlichkeit geprägt ist, erreicht er seine Ziele auch über kurz und lang. Entspannung sucht er gerne bei einem guten Essen am Kamin, das reicht schon, um seinen Akku wieder aufzuladen. Ohne Frage, er ist ein purer Egoist und drängt seine Mitmenschen gerne an die Seite. Hat er aber erst einmal seinen Traumpartner gefunden, will er auch eine Familie mit vielen Kindern gründen, am besten mit eigenem Haus. Dafür setzt er sich bedingungslos und mit voller Kraft ein. Seine Revier und seine Familie verteidigt er bis aufs Blut.

Vor allem in jungen Jahren hat er Schwierigkeiten, das Risiko und seine Kräfte richtig einzuschätzen. So schießt er manchmal mit seiner Spontanität über das Ziel hinaus oder stößt den einen oder anderen vor den Kopf. Dennoch ist er bereit aus seinen Fehlern zu lernen und sich zu entwickeln. Treten unsichere Lebenssituationen auf und fällt ihm die Entscheidungsfindung schwer, reibt er sich innerlich gerne auf. Die eine Seite seiner Persönlichkeit möchte das Problem möglichst schnell lösen und drückt das Gaspedal durch. Die andere Seite seiner Persönlichkeit drückt auf die Bremse, schreit nach Geduld und Ruhe. Schließlich führen nur gut und sachlich überlegte Entscheidungen auf den richtigen Weg. Vor allem mit dem zunehmenden Alter geht er die Dinge ruhiger und gelassener an, weil er gelernt hat: Nichts wird so heiß gegessen, wie gekocht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*