Liebeskummer

Start Esoterik Forum Lenormand Forum Off-Topic Liebeskummer

Dieses Thema enthält 41 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 3 Jahre.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #1738709

    Anonym

    Nun ist er endlich da, der lang erwartete Liebeskummer. Seit drei Tagen schütteln mich Heulkrämpfe. Ich komme kaum zur Ruhe, bin nur am Schlafen und frage mich, wie es denn bitte sein kann, dass ich nie wieder etwas mit ihm teilen werde. Ob es richtig ist, dass wir nach fast 10 Jahren gemeinames Leben, nichts mehr miteinander zu tun haben sollen. Wir waren doch eine Familie.
    Werde ich überhaupt jemals wieder jemanden lieben können, wer wird nicht nur ein Trostpflaster sein? Wie soll ich ertragen, wenn er ein neues Glück hat. Werde ich je glücklich sein? Wie kann ich noch an die Liebe glauben.
    Werde ich das je überwinden?
    Mein Herz ist offiziell gebrochen… Ich muss den Schmerz ja zulassen, aber er zerreisst mich im Moment und ich frage mich, ob ich diese lange Zeit – die ja auch glücklich war – jemals verarbeiten und hinter mich lassen kann.
    Hättr man mir vor einem Jahr gesagt, dass ich hier so rumhänge, ich hätte es im Leben nicht geglaubt…
    Ich vermisse ihn und unser Leben fehlt mir…

    LG

    #1738859

    Anonym

    liebe @zsazsa
    lass dich mal umärmeln :umarm: :kuss:
    ich kann dir das so gut nachfühlen. ja, lass es raus, reinfressen ist gar nicht gut, weiss ich aus eigener schmerzlicher erfahrung :( ich hab leider sehr lange gebraucht, bis ich mich wieder gefangen habe, konnte mich ja auch vor den kindern nicht so gehen lassen, die hatten schon genug zu kämpfen mit sich.
    ich weiss auch noch nicht, ob ich wirklich jemals nochmal einen mann in mein herz lassen kann/will… aber es geht auch ohne mann :ugl2: :rose: :heart:

    #1738979

    Anonym

    Liebe Zaza ich habe für Dich gelegt mit den Geja – Lenormandkarten
    Für Dich ist eine großzügige Partnerschaft noch vorgesehen eine starke Persönlichkeit ein großzügiger Mann.

    Frage wann lernt sie ihn kennen 9 bis 10 Monate steht auf der Karte

    Ganz liebe Grüße Isabell :rose:

    #1739188

    Anonym

    @cailleach: übel… Liebe ist ’ne blöde Kuh… Danke für :umarm:

    @isabell:
    Vielen Dank!!! Dein Wort in Gottes Gehörgang…
    Bin gespannt, wer das ist. Im Moment frag ich mich, ob ich je wieder froh werde… Ich erstatte in jedem Fall Bericht…

    LG

    #1739327

    Anonym

    Guten Morgen, :winken:
    ich weiß wie weh es tut, momentan kann Dich wahrscheinlich keiner von uns richtig trösten, :freund: aber wenn wir was für Dich tun können werden wir das auf jeden Fall tun. :ugly: Isabell hat ja schon mal das wichtigste getan, :mail: 9 – 10 Monate, die gehen irgendwie rum :rose: . Gib Dich bitte selber nicht auf. :freund: :umarm:
    Petra 1

    #1739741

    Anonym

    Ojeh, liebe @Zsazsa,

    das ist er! „The Woerst Case“ in Sachen Liebe :liebeskummer: !!!
    Lass dich umarmen :umarm: und sei dir versichert, wir alle wissen, was du jetzt durchmachst und dass aller Trost, woher er auch kommen mag und in welcher Form auch immer, nicht wirklich helfen kann gegen diese Art von Seelenschmerz, der einer der übelsten Sorte ist …
    Sehnsucht, Einsamkeit, die Gedanken an glückliche Zeiten …
    und dass dieser Schmerz nie mehr vergeht, auch die Zeit diese Wunde nicht heilen kann …
    Den „Notfallplan Liebeskummer“ hast du ja schon in Angriff genommen … den Schmerz zulassen, weinen, schluchzen, deine Empfindungen mit jemandem teilen, darüber reden …
    bis die Zeit die Wunden geheilt hat … und versprochen, das wird sie …
    auch wenn du das zum jetzigen Zeitpunkt nicht glauben kannst!
    Ich kann dich so gut verstehen, bin ich doch selbst auch noch immer damit beschäftigt einen Trennungsschmerz zu verarbeiten … und es ist nicht leicht … aber einen Funken Hoffnung gibt es ja immer!
    Hab‘ Vertrauen in die Zukunft!
    Umarmung :rose: Tertia

    #1739960

    Anonym

    Ich danke Euch allen für Eure Worte…
    Es ging einfach garnicht mehr… Wir haben uns in Freundschaft getrennt ohne böse Worte und dennoch war ich danach echt verbittert über ihn, über das, was da passiert ist… Darüber, dass er mich getäuscht hat und so feige war, mir nicht zu sagen, dass sein Lebensplan sich nicht mehr mit meinem deckt…
    Ich erinnere mich noch deutlich an den Moment, als ich meine Bezihung sterben sah… An diesem Tag der Trennung alberten wir noch herum, keine 12 Std. später zog ich aus… 5 Tage später erfuhr ich, er sei erleichtert darüber, dass es nun zu Ende sei… Ich wollte keine Schwäche zeigen und verdrängte alles… Ich schäme mich, dass ich so schwach bin, während er einfach weitergegangen ist…
    Ich hab nix mehr, keine Basis und wenig Kraft und er lebt sein warmes stabiles Leben einfach weiter, als hätte es mich, UNS nie gegeben… Er hat mich so getäuscht und ich hab es ihm erlaubt… Ich bin so enttäuscht… Wir wollten bauen und Kinder haben, aber eigentlich war es nur gelogen…
    Ich weiss, er wird sich schnell neu binden, ich hab auf voller Linie die Ar****karte gezogen… Ich bin einfach zutiefst enttäuscht…

    #1740396

    Anonym

    meine liebe zsazsa,

    deine worte treffen mich ganz tief und ich fühle deinen schmerz so nach!!
    auch ich habe geglaubt, niemals wieder glücklich sein zu können, eine grosse liebe trotz liebe gehen zu lassen, erfordert viel stärke und eigenliebe.
    du wirst ganz ganz ganz bestimmt, eines Tages eine lebbare beziehung mit einem partner haben, der zu dir passt, der mit dir deine träume leben wird und mit dir eine familie gründet – warte es ab ! Es wird passieren !
    ich drücke dich gaaaaaanz doll ! :heart: :umarm: :kuss:

    #1740645

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Hallo liebe ZsaZsa,

    ganz sicher können wir alle, die ähnliches erlebt haben, Deinen Schmerz nachempfinden, was Dich jedoch nicht richtig trösten wird.
    Laß Deine Tränen und auch Deine Wut, Deinen Zorn zu, es hilft die Verkrampfungen in Bauch und Nacken loszuwerden, auch wenn sich das total blöde anhört.

    Tertia und Mariama haben bereits erwähnt, daß es mitunter lange Zeit braucht, diese Enttäuschung zu bewältigen – dem kann ich ebenfalls aus eigener Erfahrung zustimmen.
    Ähnlich wie Cailleach empfinde ich es: Ich bin innerlich verhärtet, sehne mich nach einem liebevollen Partner, doch ich weiß nicht, ob ich das überhaupt noch möchte….
    Petra 1 sagt „Gib Dich nicht auf“, und das ist momentan das wichtigste für Dich! Du mußt an Dich selbst glauben, darfst nicht den Fehler machen, Dich als Sündenbock oder Versager zu sehen, denn das bist Du garantiert nicht!

    Du hast geliebt und große Hoffnungen gehabt, und diese sind Dir von dem Menschen, in den Du investiert hast, geraubt worden. Genau wie Du haben mein Freund und ich damals miteinander herumgealbert und am nächsten Tag erklärt er mir, er habe „keinen Bock“ mehr auf mich, „einer liebe immer mehr als der andere“ – vielleicht hat er sogar Recht mit dieser Aussage….
    Das hat mich so tief verletzt, daß ich bis heute angst habe mich neu zu verlieben, ja, überhaupt etwas zu empfinden!

    Ich hoffe, das bleibt Dir erspart – trauere, weine, schreie, laß Kummer zu, dann erhebe den Kopf wieder und fange ein neues Kapitel Deines Lebens an! Ob dies nun mit oder auch ohne einen Mann statt finden wird, wird die Zeit zeigen.

    Fühle Dich von mir umarmt :umarm:
    Wenn wir hier mit meinem Haus „durch sind“, kommen wir alle zu Dir und machen bei Dir mit der Randale gegen Deinen Ex weiter, OK!? :ja:

    #1741418

    Anonym

    Ich bin froh, dass ich nun wenigstens beginne, DAS zu beweinen. Ich laufe seit Monaten rum wie ein Zombi, wie in Schockstarre. War beim feiern, habe neue Männer kennengelernt, in mir drin aber immer diese Leere oder diese Schwere oder diese schwere Leere, keine Ahnung. Ich kann es an meinen beiden Händen abzählen wie oft ich geweint hab. Und nun, seit ca. 3 Tagen kann ich nicht mehr aufhören… Es ist wie ein Alptraum. Es fühlt sich einfach falsch an…
    Ich möchte nicht, dass mein Herz aus Stein wird, das hatte ich ja jetzt die letzten Wochen und Monate und was hat es mir gebracht?
    Ich kann mir jedoch jetzt natürlich auch nicht vorstellen, mein Herz zu öffnen. Wer soll das sein. Ich hoffe, ich komme wieder hoch und kann bald wieder weiterlaufen…
    Ich wollte ihm nach der Trennung nicht noch ein weiteres Jahr schenken, indem ich ihn und den Verlust betrauere… Aber es scheint so, als müsste ich mir dieses Jahr schenken… Fast 6 Monate kein Kontakt mehr… Es ist wie Nebel…
    Es ist einfach unfair… Aber ich hab wohl so lange gebraucht um zu verstehen, er ist es nicht. Er ist nicht Mr. Right. Auch wenn ich es viele Jahre geglaubt hab… Er ist es einfach nicht…und es fühlt sich dennoch falsch an… Ach… :liebeskummer:

    Danke Euch allen…

    @Jasmin: Wenn wir dann bei Dir sind, um Deine Nachbarn zu tharapieren, darf ich mit Schlagzeug kommen? :DX:
    @Mariama: Danke, Liebes :kuss:
    @Tertia: Ich denke, dass wir dankbar sein dürfen, ÜBERHAUPT zu fühlen… Die Alternative ist schrecklich, trust me! :angstpanik:
    @Petra: Danke…
    @ All: Schön, hier zu sein…

    #1741616

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe ZsaZsa,

    Du schreibst
    Und nun, seit ca. 3 Tagen kann ich nicht mehr aufhören… Es ist wie ein Alptraum. Es fühlt sich einfach falsch an…
    Was ist falsch daran, wegen Kummer zu weinen?
    Du mußt weinen, um Deine Seele zu reinigen!

    Mein Ex hat sich damals 2 Tage vor Heilig Abend von mir getrennt, nachdem im April meine Mama gestorben war.
    Im darauf folgenden Jahr ist meine beste Freundin um die Nikolauszeit an akuter Leukämie verstorben, und noch ein Jahr später eine andere gute Freundin – ich habe fast 5 Jahre geheult und es auch nicht verstanden, warum ich nicht mehr aufhören konnte!
    Bis ich dann von meinem Hausarzt den Rat bekam einen Therapeuten aufzusuchen, der mir erklärte, daß man für den Verlust jeder Person mindestens 1 Jahr lang weint.

    Wenn Du bisher also immer „stark“ warst, dann ist es nur gut, endlich die Schleusen zu öffnen und den Druck herauszulassen!
    Du mußt niemandem beweisen, daß Du eine „starke Frau“ oder „hart im Nehmen“ bist! Es ist völlig normal traurig zu sein, sich elend zu fühlen und mit Geschirr um sich schmeißen zu wollen!

    Allem Anschein nach hast Du ein Schlagzeug?
    Dann hau auf die Pauken, die Metallscheiben (ich kenne den Fachbegriff nicht, aber Du weißt, was ich meine) und tobe herum – so lange, bis Du selbst über Dich lachen mußt, weil Du nicht begreifen wirst, warum Du Dich so verhälst!
    Aber eines ist sicher: Es hilft Dir zur „Lockerung“!

    Und ja, Du kannst alles was nur irgendwie krach macht, mitbringen! :yes:

    #1741751

    Anonym

    Oh wooow…
    Du hast es ja auch ganz dick abbekommen… Das tut mir schrecklich leid…
    Mein Leben hat sich 2014 selbst gereinigt.
    Mein Kater wurde überfahren, was mich umgenietet hat, Job gekündigt, da er zu stressig war und es an meine Gesundheit und an meine Liebe ging – Liebe weg…
    Jetzt räume ich die Trümmer auf …

    Mit: Es fühlt sich falsch an, meine ich, die Trennung fühlt sich falsch an… Sie ist richtig, aber ich hab in meinem neuen Leben einfach noch keinen Platz gefunden…

    #1743511

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe @ZsaZsa,

    Deine Verluste sind noch nicht lange her, und wenn alles auf einmal kommt, ist es völlig normal dass man verzweifelt. Mir ging es ähnlich, da ich zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls viel verloren habe – und ich habe nicht geweint, wollte stark sein und niemandem zeigen, wie tief verletzt und verlassen ich mich fühlte!

    Letztendlich hat sich jedoch gezeigt, dass ich nicht so belastbar war, wie ich es mir selbst versucht hatte vorzumachen, denn ich wurde zunehmend unzufrieden und aggressiv!
    Erst als ich geweint habe, und mir selbst gegenüber ehrlich wurde (ich war verliebt, ja, aber nur in die schöne Zeit, die ich mit meinem Freund hatte – wenn und als es mir sch… ging war er nicht da!), konnte ich mich beruhigen.
    Ein kleines bisschen bin ich such heute noch in diesen Mann verliebt, aber mit genug Abstand weiss ich heute, dass er für mich nicht der richtige Partner war.
    Wer lässt seine\n Freund\in am Sterbebett der Mutter alleine sitzen?
    Wer will unbedingt in die Disco oder ins Bistro, wenn der Partner in Trauer ist?

    Egal – ich könnte Dir jede Menge erzählen, was ich erst viel zu spät erkannt habe, und mir viel Kummer gespart hätte! Es stimmt wohl, wenn man sagt „blind vor Liebe sein“.
    Gönne Dir Tränen, Wut und andere schlimme Gedanken, sie helfen Dir objektiv zu werden!

    #1763581

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe ZsaZsa,
    mein Herz und mein Gedanken sind bei dir. Ich habe mir hier eben alles aufmerksam durch gelesen und es stehen schon so viele Weisheiten in den Texten, das dem kaum etwas hinzu zu fügen ist.
    Es ist richtig die Krise zu zu lassen, Schleusen auf zu machen, je mehr um so schneller ist man durch. Man muss unten auf dem Boden aufknallen, bevor es wieder nach oben geht. Niemand wünscht sich das, niemand will das, aber genau diese Punkte in unserem Leben lassen uns wachsen, wenn wir es zu lassen! Es ist schmerzvoll, wie eine Geburt!
    Trau dich und lass den Kummer, die Wut und die Verzweiflung zu! Schreie, tobe und weine!
    Wer schrieb es hier so schön irgendwann muss man dann über sich selber lachen das ist der Zeitpunkt wo man über den Berg kommt und oben auf der Spitze hat man einen wunderbaren Blick über das ganze Tal!

    Du schaffst das!

    :hexefliegend: Michaela

    #1764128

    Anonym

    Liebe @michaela,

    Vielen Dank für Deine Antwort…
    Heute ist Achterbahn, zwischen:“Ich will Dich zusammenschlagen, Du dämlicher Idioooooot!“ :maul: :maul: :maul:
    Hin zu: „Bitte komm wieder!!!“ :anbeten:
    Hin zu: „Wer braucht Dich Versager schon, ich sicher nicht!“ :streit:
    Im Moment bin ich: „Ach, der kommt schon wieder…“ :nixweiss:
    Und es ist noch nicht mal Mittag… Heute Morgen war ich depressiv, was mich ziemlich geängstigt hat, deswegen steht heute auf dem Plan: JOGGEN!!!
    Ich mach mich sommerfit… Man sieht sich ja bekanntlich 2 Mal im Leben und wenn wir uns sehen, möchte ich nicht wie ein Haufen Altpapier aussehen…
    Ich versteh mich selber nicht… Ich bin sehr launisch…

    Und natürlich traurig, denn ich weiß, er kommt nie wieder… Ich glaub sogar er hat ’ne Neue… Das hält zwar auch nicht lang, aber er ist glücklicher als ich… Madame Lenormand sagte es mir übrigens…

    Vom Bären weit und breit nix, dabei bräuchte ich jetzt auch vielleicht jemanden der mir bisschen Sonne in mein Herzchen bringt… Wir Frauen müssen auch immer den Weg mit Schwierigkeitsstufe 12 abbekommen :cry:

    LG

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.