Lenormand Kombinationen – Bedeutung – Deutung

Die 36 Lenormandkarten, ihre Bedeutung und alle Lenormand Karten Kombionationen

Hier findest du zu allen 36 Lenormandkarten eine ausführliche Beschreibung und alle Lenormand Karten Kombinationen. Klick einfach auf die Lenormandkarte, die dich interessiert. Dort findest du ihre Bedeutung – die richtige Deutung – alle Kombinationen – ob es eine Personenkarte ist – welche Charaktereigenschaft mit dieser Lenormand Karte verbunden ist und vieles mehr.

Für den schnellen Überblick findest du unten den Lenormandkarten noch eine Kurzbeschreibung zu jeder Karte.

Marie-Anne Adélaïde Lenormand ist die Nahmensgeberin dieser Wahrsagekarten. Wer sie war, in welcher Zeit sie Lebte und wie sie zu ihrem weltweiten Ruhm als Kartenlegerin und Astrologen kam, erfährst du hier auf dieser Seite unter den Kurzbeschreibungen der Lenormand Karten. Einfach runter scrollen und staunen!

Lerne hier alles über die Lenormandkarten, damit du unser kostenloses =>>>Kartenlegen online gratis <<<= noch besser für dich nutzen kannst!

Zu den LenormandKarten + Kombinationen

Lenormandkarten LERNVIDEOS

Unter YouTube bei Madame Lenormand habe ich für euch ein paar Lernvideos, wie man bei der Deuten der großen Tafel vorgehen kann. Viel Spaß bein anschauen, wünscht Michaela unsere Madame Lenormand!

Kurzbeschreibung der Lenormand karten

Lenormandkarte 1 der Reiter :reiter:

Der Reiter ist der Bote der Lenormandkarten!  Er überbringt in kurzer Zeit wichtige Neuigkeiten und Nachrichten. Haben wir ihn alleine gezogen, kann das ein Schreiben, ein E-Mail oder SMS sein. Liegt er im Kartenbild mit mehreren Karten, geben die Umgebungskarten Aufschluss von wem oder welchen Inhalts. Ebenso steht er für Ausflüge und Sport.

:reiter: :klee: Glückliche Nachrichten sind auf dem Weg.

:reiter: :herr: Der Herr macht einen Ausfug!

:reiter: :herz: Liebesbotschaften

Lenormandkarte 2 der Klee :klee:

Der Klee der Lenormand Karten  ist das pure Glück! Ziehen wir diese Karte alleine, ist immer mit einem Glückstreffer zu rechnen. Etwas sehr gutes kommt dann auf uns zu! Auf neben liegende Karten hat er immer eine positive Ausstrahlung und Glückswirkung . Nur wenn der Sarg oder die dunklen Gewitterwolken dabei liegen heißt es, das Glück wird getrübt!

:klee: :herz: Glück in der Liebe!

:klee: :herz: :sarg: :wolken: Liebesglück ist stark getrübt!

Lenormandkarte 3 das Schiff :schiff:

Das Schiff steht bei den Lenormandkarten für den regen Handel, das Reisen und die Erbschaft. Der Fragehintergrund gibt das Thema vor. Bei beruflichen Fragen steht er für den Kaufmannsbereich und Geschäfte im allgemeinen. Ziehen wir ihn alleine, bedeutet das immer „gute Fahrt“! Haben wir ihn bei Liebesfragen gezogen, steht er zumeist für Sehnsüchte. Haben wir keine bestimmte Frage gestellt und eine große Tafel gelegt, dann geben die angrenzenden Karten Aufschluss!

:sarg: :kreuz:

:fische: :schiff: In dieser 4rer Verbindung steht er häufig für Erbschaft.

Lenormandkarte 4 das Haus :haus:

Das Haus steht in den Lenormandkarten für die eigene Familie, die eigene Wohnung, sowie für das ganz nahe Lebensumfeld. Weitere Themenkreise sind die Sicherheit, Stabilität und Geborgenheit. Fragst du nach beruflichen Dingen und ziehst als Einzelkarte das Haus, dann wird damit Sicherheit und Stabilität angezeigt. Ist deine Frage auf die Liebe gerichtet, dann wird dir eine feste Beziehung vor Augen geführt.

:haus: :wolken: Unruhen im Haus!

:haus: :brief: Mietvertrag

:haus: :herz: Feste Beziehung.

Lenormandkarte 5 der Baum :baum:

Der Baum verkörpert in den Lenormandkarten das Sinnbild unserer Lebenskraft, unserer Gesundheit, unserer Konstitution. Er symbolisiert auch unsere Abstammung/Wurzeln und steht für einen langen Zeitraum.

:baum: :sarg: Gesundheit ist angeschlagen.

:baum: :blumen: Wir strotzen vor Vitalität!

Lenormandkarte 6 die Wolken :wolken:

Die Wolken, helle und die dunkle Seite der Einheit, Yin und Yang, die zwei Pole oder Seiten jeder Sache, reinigendes Gewitter,Undurchschaubares, Unklarheiten, schlechtes Gewissen, Schuldgefühle, Depressivität, schwierige angstvolle erlebte Lebenssituation, fehlende innere Klarheit, Vorbote schwieriger Zeiten.

:herz: :wolken: Liebeskummer klärt sich auf!

:wolken: :herz: Vorsicht, ein heftiges Liebes-Gewitter ist in Anmarsch!

Lenormandkarte 7 die Schlange :schlange:

Die sprichwörtliche Schlange, die Hohepriesterin, die Heilerin, die Verführerin und die Teufelin – all das symbolisiert die Schlage der Lenormandkarten. Hier kommt es immer sehr auf den Fragehintergrund an. Die Schlange zeigt Verwicklungen, Umwege, Irrwege und Schleichwege, Verführung, Heilung, Hellsicht und magische Kräfte, steht aber auch für eine weibliche Person an sich.

:schlange: :eulen: Hexenbotendienste

:schlange: :baum: :lilie:  Eine Ärztin.

Lenormandkarte 8 der Sarg :sarg:

Der Sarg ist das endgültige Symbol der Lenormandkarten. Er spricht von dem Tod, dem Ende, den Abschied, das Loslassen und die damit verbundene Trauer. Er bringt immer den Kummer und die Verzweiflung. Es kann der Ruin und der Niedergang angezeigt werden. In harmloserer Form ist ein kurzer Schock oder ein Riesenschreck gemeint, auch ein Trauma wird damit angezeigt.

:sarg: :reiter: Schlechte Nachrichten!

:sarg: :schiff: Keine Reise, keine Geschäfte.

:sarg: :ring: Vertrag wird beendet.

Lenormandkarte 9 die Blumen :blumen:

Die Blumen gehört mit zu den Glückskarten der Lenormandkarten und bringen ein Geschenk, eine positive Überraschung. Zeigen Freude und Fröhlichkeit. Es können genauso Einladungen und Auszeichnungen angezeigt werden.

:blumen: :klee:  Geschenk das glücklich macht.

:reiter: :blumen: :park: Eine Einladung zu einem Gesellschaftsereignis ist unterwegs.

:blumen: :dame: Die Dame bekommt ein Geschenk!

Lenormandkarte 10 die Sense :sense:

Die Sense: Die meisten deuten den Anker als Berufskarte. Das ist nicht wirklich richtig. Zu Zeiten der Melle. Lenormand und auch noch heute ist die Sense ein Symbol für den Bauern und Arbeiterstand. Daher steht die Sense in den Lenormandkarten immer für den lohnabhängigen Beruf! Sie zeigt ebenso Schmerzen, Plötzliches und Gefahren an.

:sense: :herz:   Herzschmerz

:blumen: :sense: Floristin

:sense: :sarg:  Plötzliches Ende.

Lenormandkarte 11 die Ruten :ruten:

Die Ruten: Oft werden die Ruten in den Lenormandkarten einfach nur als Gespräche gedeutet. Das ist meines Erachtens viel zu kurz gegriffen. Die Ruten haben immer den Hintergrund der Läuterung, d.h. es soll etwas bereinigt werden. Das geschieht immer mit der Auseinandersetzung. Daher sind die Ruten i.d.R. nicht einfach nur eine Unterhaltung, oder ein Gespräch.

:ruten: :sense: Auseinandersetzungen auf der Arbeit.

:ruten: :haus: Streit im Haus.

:ruten: :herz: Quälerische Herzensangelegenheiten.

Lenormandkarte 12 die Eulen :eulen:

Die Eulen: Die Schreckhaftigkeit der Vögel im Allgemeinen steht bei dieser Lenormandkarte im Vordergrund. Damit ist diese Karte ein Symbol für aufregende Dinge und betriebsame Hektik, die sich schnell wieder legt. Es kommt sehr darauf an, welche Lenormandkarten die Vögel begleiten, denn sie geben Aufschluss darüber, was die Gründe dieser Aufregung und Hektik sind und ob diese konstruktiv, oder eher destruktiv sein werden.

Wir alle kennen den Spruch: Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern. Daher ist diese Lenormand Karte auch die Karte des Schwätzens und Tratschens. Die gesellige, lebhafte Unterhaltung, die Boulevardpresse sozusagen. Telefonate werden ebenso angezeigt.

:eulen: :haus:  Aufregung im Haus.

:eulen: :ruten: Aufregung wegen Streit.

:eulen: :blumen: Fröhliche Unterhaltung.

:eulen: :mond: Gefühlvolle Gespräche.

Lenormandkarte 13 das Kind :kind:

Das Kind: Hast Du ein Kind ist es immer Dein Kind. Sonst zeigt diese Lenormandkarte, was noch in den Kinderschuhen steckt.

:stoerche: :kind: Schwangerschaft

:kind: :baum: :sarg: Kind ist krank.

:kind: :dame: Mutter mit Kind.

Lenormandkarte 14 der Fuchs :fuchs:

Der Fuchs steht für den Scharfsinn mit dem Dinge und Prozesse durchleuchtet werden können, um für sich Vorteile zu erlangen. Das Hauptaugenmerk beim Fuchs ist die Schläue, die Raffinesse, mit der er vorgeht. Er kommt auf leisen Sohlen, ist unauffällig und kann sich bei Bedarf geschickt aus der Affäre ziehen. Die Lenormandkarte hat auf alle Fälle auch Signalwirkung für alles was in die falsche Richtung läuft. Gewarnt wird vor zwielichtigen Menschen und eben solchen Situationen.

:fuchs: :herz: Unaufrichtigkeiten in der Liebe.

:fuchs: :ruten: :sense: Mobbing auf der Arbeit.

:fuchs: :herr: Zwielichtiger Herr.

:fuchs: :turm: Finanzamt

Lenormandkarte 15 der Bär :baer:

Der Bär: Bei dieser Lenoramnd Karte merkt man sehr deutlich, das die Lenormandkarten nicht dafür gedacht sind, als einzelne Karten gezogen zu werden. Erst neben anderen Karten zeigt sich die Bedeutung. Bei der Liebe spricht er eher von Eifersucht, bei finanziellen Fragen eher von Reichtum.

:baer: :herz: Eifersucht

:baer: :fische: Reichtum

:baer: :haus: Immoblienbesitz

Lenormandkarte 16 die Sterne :sterne:

Der Stern: Zieht man die Lenormandkarte den Stern alleine, verheißt er Erfolg versprechende Dinge! Er ist immer ein Schutzsymbol und egal was die Frage war: „Er wird dir, in dem was du gefragt hast, Glück bringen!“ oder auch „Es steht unter einem guten Stern!“. Er steht für Verwirklichung, Pläne und ist im großen Kartenbild der Wegweiser. Der Stern gehört mit zu den Glückskarten der Lenormandkarten .

:sterne: :herz: Die Liebe steht unter einem guten Stern.

:sterne: :sense: Pläne schmiedet über die berufliche Zukunft.

:sterne: :dame: Dame aus dem esoterischen Bereich.

:sterne: :herr: Astrologe

Lenormandkarte 17 die Störche :stoerche:

Die Störche: Jeder weiß es, der Storch bringt uns die Kinder. Alleine symbolisiert diese Lenormandkarte damit etwas „Neues“ kommt auf uns zu. Ein neuer Lebensabschnitt. Dies ist nie plötzlich! Sondern eine logische Abfolge vom Vorherigen.

:stoerche: :kind:  Schwangerschaft

:stoerche: :haus: Umzug

:stoerche: :sense: Berufliche Veränderungen.

Lenormandkarte 18 der Hund :hund:

Der Hund ist die Schutzkarte der Lenormandkarten und bedeutet alleine immer, dass wir einen Schutzengel an unserer Seite haben. Egal was die Frage ist, hier haben wir nichts zu befürchten! Sie ist auch Symbol für unseren Freundeskreis und die Treue.

:hund: :lilie:  Aus Freundschaft wird Leidenschaft.

:hund: :blumen: Unsere Freundin.

:hund: :haus: Das Haus wird beschützt.

:hund: :blumen: :park: Party mit den Freunden.

Lenormandkarte 19 der Turm :turm:

Der Turm ist ein uraltes Symbol für die Zuflucht! Die ersten erbauten Türme, waren aus Lehm errichtete Fluchttürme. Sie waren durch Leitern oder Seile von außen bekletterbar und sollten vor wilden Tieren schützten. Daher steht der Turm alleine gezogen für die Flucht, den Rückzug. Egal wie die Frage ist, es wird sich sinnbildlich auf den Turm zurückgezogen, um sich zu schützen. Je höher und sicherer die Türme wurden, um so mehr wurden sie auch zum Machtsymbol des Herrschers, der sie errichten ließ. Daher ist der Turm der Lenormandkarten auch Staat- und Machtsymbol.

:turm: :dame: Frau zieht sich zurück.

:turm: :herz: Aus der Beziehung zurück ziehen oder aus Furcht nicht drauf einlassen wollen.

:turm: :buch: Universität, Schule.

Lenormandkarte 20 der Park :park:

Der Park: Zieht man die Lenormandkarte den Park alleine, kann man immer davon ausgehen, das ein Treffen in der Öffentlichkeit ansteht. Z.B. bei Liebesfragen, trifft man sich mit dem Herzensmann. Gibt es momentan keinen, wird man diesem in der Öffentlichkeit begegnen. Die Begegnungskarte unter den Lenormandkarten !

:park: :herz: Liebestreffen in der Öffentlichkeit.

:park: :sarg: Friedhof

:park: :buch: Vorlesung

Lenormandkarte 21 der Berg :berg:

Der Berg steht in den Lenormandkarten für das Hindernis, das überwunden werden will oder auch Blockaden.

:berg: :sarg: Nichts geht mehr!

:berg: :sonne: Ein paar Hindernisse müssen noch bis zum Erfolg genommen werden.

:berg: :herz: Verstocktes Herz.

Lenormandkarte 22 die Wege :wege:

Die Wege: Bei dieser Lenormandkarte geht es um Entscheidungen!

:wege: :sense: Berufliche Entscheidungen stehen an.

:wege: :herz: Alternativen tun sich in der Liebe auf.

:wege: :maeuse: Dieser Weg wird beendet.

Lenormandkarte 23 die Mäuse :maeuse:

Die Mäuse zeigen Unruhe an und dass, wenn man nicht aufpasst, ein Verlust ansteht. Die Mäuse sind die kleinen Diebe in den Lenormandkarten. Sie klauen alles um sich rum, auch das Negative!

:maeuse: :sarg: Kummer geht zu ende!

:maeuse: :wolken: Unklarheiten verschwinden!

:haus: :fuchs: :maeuse: Diebe sind im Haus.

:maeuse: :reiter: Botschaft geht verloren.

Lenormandkarte 24 das Herz :herz:

Das Herz ist die Liebeskarte bei den Lenormandkarten ! Immer wenn du wissen willst wie es um die Liebe steht, schau nach dem Herzen!

:herr: :herz: :klee: :dame: Er liebt sie aufrichtig und sie sind glücklich!

:herr: :herz: :sarg: :dame:  Unglückliche Liebe.

:herr: :herz: :haus: :dame: Feste Beziehung.

:herr: :herz: :ring: :dame: Verheiratet

Lenormandkarte 25 der Ring :ring:

Der Ring steht für Verträge und Vereinbarungen aller Art. Auf die Frage alleine gezogen bedeutet er: „Es kommt ein Vertrag oder eine Verbindung zu Stande.“

:ring: :herz: Liebesbindung

:ring: :sense: Festanstellung

:ring: :schiff: Geschäftsvertrag

:ring: :fuchs: Achtung: Falscher Vertrag oder falsche Bindung!

Lenormandkarte 26 das Buch :buch:

Das Buch: Im Vordergrund der Lenormandkarte das Buch steht das NICHTwissen. Alleine gezogen bedeutet die Lenormandkarte, dass man sinnbildlich noch etwas studieren muss. Diese Lenormandkarte ist erst so richtig in den umliegenden Lenormandkarten zu verstehen.

:buch: :turm: Schule

:buch: :fuchs: :ring: Geheimbund

:buch:   :berg: Schreibblockade

Lenormandkarte 27 der Brief :brief:

Der Brief bringt immer etwas wichtiges Geschriebenes! Eine Nachrichtenkarte der Lenormandkarten.

:brief: :herz: Liebesbrief

:brief: :baum: :sarg: Krankschreibung

:brief: :dame: Dame bekommt einen Brief.

:brief: :blumen: Einladung

Lenormandkarte 28 der Herr und 29 die Dame :herr: :dame:

Der Herr und die Dame sind die Hauptpersonenkarten in den Lenormandkarten , welche für sich neutral sind, erst die umliegenden Karten geben z.B. Auskünfte darüber, welche Charaktereigenschaften jeweilig vorherrschen! Zieht man die Karten alleine, wird je nach dem das weibliche oder männliche Prinzip damit angezeigt. Ziehe ich zum Beispiel als Mann die Frau, geht es darum die weiche weibliche Seite mehr zum Vorschein zu bringen. Ziehe ich als Frau den Herrn, darf ich mal ganz gehörig auf den Tisch hauen und meine Muskeln spielen lassen.

Lenormandkarte 30 die Lilien :lilie:

Die Lilie stehen alleine gezogen für Unterstützung und Harmonie. In Verbindung mit anderen Karten zeigt sie ihre Vielfalt. Sie kann für Macht stehen oder auch einen Familienbezug haben.

:lilie: :herz:   Herzlichen Glückwunsch! Liebe und Leidenschaft fallen zusammen!

:lilie: :haus: Die Familie.

:lilie: :schiff: Geschäftliche Unterstützung bekommen.

:lilie: :turm: Gericht

Lenormandkarte 31 die Sonne :sonne:

Die Sonne ist Ausdruck großer Lebenskraft, Vitalität, Wärme und Zuversicht.
Diese Lenormandkarte kennzeichnet die Sonnenseite des Lebens und den Erfolg.

:sonne: :baum: Gesund und Vital.

:sonne: :ring: Erfolgreiche Verbindung.

:sonne: :schiff: Erfolgreiche Geschäfte.

Lenormandkarte 32 der Mond :mond:

Der Mond repräsentiert die Gefühle, den Gefühlsbereich in den Lenormandkarten.

:mond: :blumen: :herz: Romantische Liebe.

:mond: :wolken: Depressionen

:mond: :sonne: Total Happy.

Lenormandkarte 33 der Schlüssel :schluessel:

Der Schlüssel bringt Schlüsselgewalt und steht für Sicherheit. Das heißt zum einen: es liegt an uns wie sich die Dinge entwickeln. Zum anderen: wird mit ihm Sicherheit angezeigt.

:schluessel: :herz: Sichere Liebe.

:schluessel: :haus: Neues Haus aufschließen.

:schluessel: :sense: Sicherheitsdienst oder Sicherheit bei der Arbeit.

Lenormandkarte 34 die Fische :fische:

Die Fische stehen immer für das Geld verdienen! Die Geldkarte unter den Lenormandkarten.

:fische: :herz: Käufliche Liebe.

:fische: :haus: Haus kaufen.

:fische: :sense: Arbeitslohn

:fische: :schiff: Fette Geschäfte.

Lenormandkarte 35 der Anker :anker:

Der Anker: Die meisten deuten den Anker als Berufskarte. Das ist nicht wirklich richtig. Zu Zeiten der Melle. Lenormand und auch noch heute ist die Sense ein Symbol für den Bauern und Arbeiterstand. Daher steht die Sense in den Lenormandkarten immer für den lohnabhängigen Beruf! Der Anker steht für den Heimathafen, wo wir uns Zuhause fühlen, wo wir vor Anker gehen.

:anker: :herz: Heimathafen Liebe.

:anker: :schiff: Die Ware in den sicheren Hafen bringen.

Lenormandkarte 36 das Kreuz :kreuz:

Das Kreuz steht für den Glauben, das Karma und das Schicksal.

:kreuz: :sterne: Esoterischer Glauben.

:kreuz: :turm: Religionsgemeinschaften (katholisch/evangelisch/muslimisch)

:kreuz: :fuchs: Falscher Glaube.

Marie Anne Lenormand

Marie Anne Lenormand
Marie Anne Lenormand

Marie-Anne Adélaïde Lenormand (* 27. Mai 1772 in Alençon, Basse-Normandie; † 25. Juni 1843 in Paris) ist die Nahmensgeberin der Lenormandkarten

Hineingebohrten in eine wohlhabende Tuchhändlerfamilie erblickte Marie Anne Lenormand am 27.Mai 1772 in Alençon, Basse-Normandie in Frankreich das Licht der Welt.

Zu dieser Zeit herrschte der König in Paris an der Spitze der französischen Gesellschaft. Nur Kirche und Adel besaßen Privilegien, machten aber nur 2% der Bevölkerung aus. Das Bürgertum war politisch unbedeutend, obwohl es 98% der Bevölkerung umfasste. Die recht einflussreiche Oberschicht des Bürgertums, die etwa mit 4% vertreten waren, bildeten die Manufaktur- und Bergwerksbesitzer, Finanziers, Reeder, bürgerliche Grundherren sowie Notare, Anwälte und Ärzte. Danach folgten in der Hierarchie die Kleinbürger mit etwa 9% der Gesamtbevölkerung. Die große Masse von 85% der Menschen waren Bauern und Landarbeiter, sowie Tagelöhner und Arbeiter. Die meist in erbärmlichen Verhältnissen lebten, von Missernten, Seuchen und Hungersnöten geplagt.

Durch die Ständeordnung herrschte in der Gesellschaft eine feste Moralvorstellung: Gesellschaft, soziale Stellung, Alltagssorgen und Herrscher sind gottgewollt und somit nicht hinterfragbar.

In philosophischer Hinsicht war es die Zeit der Aufklärung, die diese „gottgewollte“ Ordnung hinterfragte. Die Vernunft als universelle Urteilsinstanz rückte in den Vordergrund. Gesellschaftlich zielte die Aufklärung auf mehr persönliche Handlungsfreiheit, Bildung, Bürgerrechte, allgemeine Menschenrechte und das Gemeinwohl als Staatspflicht. Es begann ein Umbruch in allen Lebensbereichen, weg von der Tradition, hin zur Moderne, als Gegenbewegung zur Antike. So kam es am Ende des 18.Jahrhunderts zur Französischen Revolution, wo das Bürgertum mit ihrem Schlachtruf „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit „ politische Macht oder Teilhabe gewann.

In wirtschaftlicher Hinsicht bekam das stak durch staatliche Eingriffe geprägte Wirtschaftsmodell, Konkurrenz vom moderneren Wirtschaftsliberalismus und es waren die Anfänge der Industriellen Revolution. Der Übergang zur Industriegesellschaft, die Bildung von Nationalstaaten und auch die Beschleunigung von Mobilität und Kommunikation waren richtungsweisende Prozesse des 19. Jahrhunderts, die etwa ab der Mitte und erst nach dem Tod von Madame Lenormand einsetzten.

Gestorben ist Marie Anne Lenormand am 25.Juni 1843 in Paris. Madame Lenormand wusste immer, das sie irgendwann einmal wegen Ärztepfusch sterben würde. Weswegen sie ein Leben lang versuchte Ärzten aus dem Weg zu gehen. Leider war sie im heißen Sommer 1843 gezwungen sich einer Operation zu unterziehen. Eine infektiöse, eitrige Blasenerkrankung erforderte einen sofortigen Eingriff. Worauf ihre Prophezeiung leider prompt eintraf.

Marie Anne Lenormand ist beträchtlich alt geworden. Immerhin stattliche 71 Jahre.  Für damalige Verhältnisse ein hohes Alter. Wer weiß, wie alt sie geworden wäre, wenn sie ihre Prophezeiung nicht ernst genommen hätte.

Schon der Beginn ihres Lebens hatte mit dem Tot zu tun. Vier Jahre vor ihrer Geburt, am 16.September 1768 kam ihre Schwester zur Welt. Ihre liebe Mutter Anne-Marie geb. Gilbert nannte ihre erste Tochter Marie-Anne. Diese verstarb wenige Stunden später am Kindstod. Als nun die zweite Tochter am 27.Mai 1772 zur Welt kam, gab sie ihr wiederrum den Namen Marie-Anne. In dem alten überliefertem Glauben, dass die tote Seele der verstorbenen Tochter in diesem Mädchen weiterlebe, wenn es denselben Namen wie das tote Kind bekäme.

Wahrscheinlich begründen sich darauf die außerordentlich stark ausgeprägten Fähigkeiten der Wahrsagekunst der Melle Lenormand. Eine Seele die aus dem Reicht der Toten zurück ins Leben schlüpft und im Neugeborenen weiter lebt, bringt Kräfte aus dem Jenseits mit.

Marie-Annes Vater Jean-Louise Lenormand, der ein wohlhabender Tuchhändler war, verstarb im Jahre 1773. Erneut schloss ihre Mutter den Bund der Ehe im Jahre 1774, mit Isaac Rosay des Fontaines. Isaac führte den Tuchhandel von Jean-Louise fort. Leider wurde Marie-Anne im Alter von fünf Jahren 1777 zur Vollweise. Ihre geliebte Mutter verstarb im Kindsbett.

Ihr Patenonkel Jean-Samuel Gilbert, der ein Herz für Marie-Anne hatte, sorgte dafür, dass dieser kleine Wirbelwind in der eleganten Klosterschule der  Benediktinerinnen untergebracht wurde.

Im Oktober des Jahres 1781, im Alter von 9 Jahren prophezeite Marie-Anne der Äbtissin ihrer Klosterschule, dass diese abgesetzt werden würde.  Solche Voraussagen brachten ihr aber keineswegs Vorteile, ganz im Gegenteil, als die Prophezeiung eintraf, wurde sie wegen ihrem Hang zur Mystik hinausgeworfen. Keine Hexe im Kloster!

Arbeit fand sie im Atelier der Tuchhandlung ihres Vaters, unter Leitung ihres Stiefvater. Bald sprrachen die Kunden des Ateliers über die seherischen Gaben von Marie-Anne Lenormand. Diese fühlte sich dabei sehr interessant und wiederholte ihre Vorhersagen bei jedem, der sie danach fragte. Louise ihre Stierfmutter konnte dieses prahlerische Mädchen mehr ertragen und setzte sie mit 11 Jahren zu einer Schneiderin für die einfache Kundschaft.

Hier mache das Kartenlegen unter den bürgerlichen Mädchen gerade Furore. In ihren Schürzen versteckten die jungen Mädchen das Kartenspiel von Etteilla. Die Bilder des Tarots waren schön und inspiriert von der Mode aus Ägypten, die in Paris gerade der letzte Schrei war. Im Atelier wurde zu weilen die gesamte Arbeit durch das Kartenlegen aufgehalten. Wodurch sie so ihre zukünftige soziale Stellung, ihr Vermögen und besonders einen Ehemann herauszufinden suchten. Bald schon war Marie-Anne die schnellste und geschickteste beim Kartenlegen.

1789 machte sie die Bekanntschaft mit Monsieur Bonaventure Guyo. Einen herausragenden Astrologen. Er unterwies Marie-Anne in der Kunst des Sternenlesens. Ihre hervorragenden mathematischen Fähigkeiten fanden in der Astrologie ihren Widerhall. An allem und jeden im Esoterischen interessiert, reiste Marie-Anne im gleichen  Jahr nach England, um den Arzt Dr. Gall auf zu suchen. Er besaß die Fähigkeit aus Schädelausbuchtungem den Charakter und die Veranlagungen herauszulesen. Als er Marie-Anne eröffnete, dass sie die seltene Veranlagung einer großen Seherin in sich trüge, stand für sie der Entschluss fest, sich in England in diesem Metier selbständig zu machen. Es herrscht zu jener Zeit hierfür ein besonders guter Nährboden. Die Engländer waren an allem Übernatürlichen sehr interessiert und französische Wahrsager standen besonders hoch im Kurs, wie die französische Mode. In weniger als einem Jahr war Marie-Anne zu einer reichen Frau geworden.

Doch die Sehnsucht brachte Marie Anne Lenormand zurück in ihre Heimat. Im Alter von 21 Jahren (1793) machte sie sich in Paris mit einem Büro für Wahrsagerei selbständig. Zu dieser Zeit war die Französische Revolution (1789 bis 1799) im vollen Gange. Im Zeichen des Kampfes für Menschenrechte, bürgerliche Freiheitsrechte und die Schaffung einer konstitutionellen Monarchie, wurden tiefgreifende macht- und gesellschaftspolitische Veränderungen in Gang gesetzt, die sich auf ganz Europa ausbreiteten und das moderne Demokratieverständnis begründeten. Madame Lenormand traf in dieser Zeit mit den drei einflussreichsten Männern der Französischen Revolution Marat, Robespierre und Saint-Just zusammen. Diesen sagte sie ihr tragisches Ende voraus! Die darauf folgende Verhaftung durch den Wohlfartsausschuss machte sie nur noch bekannter.

Ab dem Jahre 1797 wohnte Melle Lenormand in der Rue de Tournon und betrieb dort die Wahrsagerei für Kunden aus allen Gesellschaftsschichten. Kaiserin Josephine beriet sie in intimen Angelegenheiten. Beide Damen verband eine sehr enge Freundschaft. Insbesondere hat sie ihr die Scheidung von Napoleon im Jahre 1807 vorhergesagt. Der Kaiser Alexander von Russland, Napoleon, unzählige namenhafte Politiker, einflussreiche Geschäftsleute und Adelige, Frauen von Welt, ebenso das ganz einfache Volk, wie Dienstmädchen und Hausangestellte zogen Madame Lenormand zu Rat und ließen sich die Zukunft vorhersagen.

Im Jahre 1821 wurde sie in Brüssel unter der Anklage der Spionage mit der Todesstrafe bedroht, das Urteil lautete Hexerei. Ihre mutigen und für die damalige Zeit sehr gewagten Prophezeiungen brachten ihr nicht nur Freunde ein, aber ihre Anhänger schaffen es immer sie vor Bestrafung zu schützen.

Im Jahre 1830, nach der Julirevolution zog sich Marie-Anne Lenormand in ihr Privatleben zurück und legte nur noch für ihre Freunde die Karten und genoss ihren Reichtum.

Madame Lenormand ist eine sehr berühmte Wahrsagerin! Sie hielt mutig den Widrigkeiten Ihrer Epoche stand, ließ sich trotz mehrfacher Gefangenschaften wegen ihrer Weissagungen nicht beugen und blieb sich selbst treu. Sie prägte Ihre Epoche!

Marie-Anne Lenormand schrieb viele Bücher.  Mit ihrer Veröffentlichung über die Kaiserin Josephine und Napoleon im Jahre 1820 wurde sie weit über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt. In ihren persönlichen Nachlass befanden sich umfangreiche Aufzeichnungen zu ihrer Tätigkeit als Wahrsagerin. Daraus entwickelten sich die Lenormandkarten. Die bis heute nichts an ihrer Faszination verloren haben und in der ganzen Welt bekannt sind.

Das hier vorgestellte Deck der Blauen Eule ist das weit verbreitetste und eignet sich hervorragend für das Studium des Kartenlegens, auch Kartomantie oder Chartomantik genannt.