Aszendent Waage

aszendent waageDiplomatie, Ausgleich, Gerechtigkeit, Harmonie, Freundlichkeit

…das sind die Schlagworte die sich mit einem Waage-Aszendenten in Verbindung bringen lassen.

Folgend findest du Button zu allen Sternzeichen in Verbindung zum Aszendent Waage. Dort erfährst du, wie eine Person mit Sternzeichen Widder, Stier, Zwilling etc. in Verbindung mit dem Waage-Aszendent gestrickt ist.

Unter den Button findest du die allgemeine Beschreibung eines Waage-Aszendenten.

Aszendent Waage mit Sternzeichen:

Widder WidderStier StierZwilling ZwillingKrebs KrebsLöwe LöweJungfrau Jungfrau   Waage WaageSkorpion SkorpionSchütze SchützeSteinbock SteinbockWassermann WassermannFische Fische

Menschen mit Aszendent Waage

Sind freundliche und umgängliche Wesen. Sie streben nach Begegnung und Ausgleich mit ihrer persönlichen Umgebung, weshalb sie besonders viel Diplomatie und Kompromissbereitschaft an den Tag legen. Damit einhergehend ist ihr natürlicher Respekt vor der Individualität eines jeden Menschen.
Sie halten sich gerne in Gesellschaft auf, wobei sie stets versuchen ein Gleichgewicht aus den Gegensätzen der einzelnen Personen zu schaffen, damit gute Verständigung und harmonisches Miteinander ermöglicht werden. Sind sie jedoch zu pazifistisch eingestellt, müssen sie bei der Friedensstiftung mit Auseinandersetzungen rechnen.
Es zieht sie stets dorthin, wo reges Leben herrscht. So werden sie ständig in ein Umfeld geraten, in dem sie intervenieren müssen. Diese Neigung begründet wohl ihre Vorliebe für das Militär.
Sie reagieren bereits auf kleinste Unstimmigkeiten sehr sensibel, wobei sie sogar sehr unter ihnen leiden können. Da sie minimalste Konflikte wahrnehmen, sind sie allerdings auch davon abhängig, wie andere sie persönlich aufnehmen. Ihr Harmoniestreben ist so stark ausgeprägt, dass sie sich als Schutzschild eine extreme Liebenswürdigkeit zugelegt haben. Durch diese bieten sie ihrem Gegenüber keinerlei Angriffsfläche und entgehen so dem Problem, sich in irgendeiner Weise unbeliebt zu machen.
Damit lassen sie nichts näher an sich heran und können sich oberflächlich sowie innerlich unbeteiligt durch Konfliktsituationen schlängeln.

Solche Menschen haben ein Händchen dafür diplomatisch zu vermitteln, besonders bei Streit und Disharmonie. Sie sind fähig Kompromisse vorzuschlagen, die sich an den Standpunkten der jeweiligen Parteien orientieren. Waage-Aszendenten vermitteln dabei auf eine leidenschaftliche und gleichsam humorvolle Art und Weise, weshalb sie in der Gesellschaft allgemein anerkannt sind.
Diese Personen nehmen ihre Umwelt immer konfliktorientiert wahr, wodurch sie schneller als andere schwierige Situationen analysieren und den Kern des Problems erkennen können. Häufig gehören sie zu denjenigen, die andere mit ihren Fragen regelrecht durchbohren und nerven. Durch ihre unbefangene Art zu kritisieren, ernten sie manchmal jedoch feindliche Reaktionen. Es scheint beinahe so, als wären sie sogar auf der Suche nach Streit, da sie Konflikte in der Umgebung magisch anziehen. Möglicherweise hängt dies damit zusammen, dass sie von Widersprüchen fasziniert sind.

Waage-Aszendenten, Gefühle und Interessen leben

Waage-Aszendenten müssen lernen die beiden Komponenten Konfrontation und Ausgleich in ihr Leben einzubringen. Manche neigen dazu, die eigene Wut komplett zu unterdrücken und sich immer nur freundlich zu zeigen, was sie natürlich früher oder später aus dem Gleichgewicht bringt.
Sie gehen jeglichen Streitigkeiten völlig aus dem Weg, indem sie einfach ihre eigenen Interessen nicht mehr vertreten. So verbergen sie ihr Innerstes vor der Umwelt, hinter einer freundlichen Maske. Damit können sie zwar Konflikte umgehen, allerdings verleugnen sie sich dadurch selbst. Wenn man immer darauf aus ist, es allen recht zu machen und dabei die eigenen Interessen unterdrückt, können bestehende Widersprüche nicht geklärt werden. Das Unbehagen äußert sich irgendwann, indem sie über einen Sündenbock herziehen, der sie früher so rücksichtslos behandelt haben soll. Andererseits machen sie vielleicht auch eine ganze Gruppe verantwortlich für ihr eigenes Leid und erzählen jedem wie böse und ungerecht die Welt doch ist.
Andere Waage-Aszendenten lassen ihre lang unterdrückten Gefühle plötzlich in einem Wutausbruch explodieren. Meist reicht hierbei ein kleiner Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Dann wundern sich die Mitmenschen, weshalb die einst so friedliebende und ausgeglichene Person ganz unerwartet die Nerven verliert. Durch diese plötzlichen Gefühlsentladungen laufen sie schnell Gefahr, sich gute Freundschaften zunichte zu machen. Nachdem ihre Wut verklungen ist, tut ihnen alles furchtbar leid und sie plagt ein schlechtes Gewissen, weil ihre Selbstbeherrschung versagt hat. Dies hat oft zur Folge, dass sie ihre aufgestauten Emotionen gegen sich selbst richten. So kämpfen sie zornig gegen ihre Schwächen und führen aggressive innere Monologe, bei denen sie sich selbst die Schuld zuweisen.
Waage-Aszendenten müssen daher lernen, ihre Energien weder gegen sich selbst noch gegen andere zu richten. Sie sollten diese Kräfte besser in ihr Leben einbinden, um gegenseitiges Geben und Nehmen möglich zu machen. Dafür müssen sie auch den Mut aufbringen, alltäglich zu ihren eigenen Bedürfnissen zu stehen und sie auch durchzusetzen. Andernfalls wird die Umgebung von ihrer permanenten Freundlichkeit getäuscht, wobei die Mitmenschen früher oder später nur etwas Falsches sagen oder tun können.

Waage-Aszendent und die Liebe

Die Konfrontation mit Konflikten zeigt sich besonders stark auf partnerschaftlicher Ebene.
Personen mit Aszendent Waage halten nach einem selbstbewussten Typus Ausschau. Vor allem Frauen mit dieser Konstellation suchen eine Art Beschützer, der die stärkere Position einnimmt, damit ein Gegenpol zu ihrer Durchsetzungsschwäche entsteht. Bleiben beide Partner in ihrer zugeschriebenen Rolle, sollten sie eine Partnerschaft ohne größere Konflikte führen können.
Jedoch bei einer übertriebenen Art der Kompensation, tendieren sie vielleicht dazu, sich gegen die männliche Durchsetzungskraft aufzulehnen und sich extrem feministisch zu verhalten.
Zeitweise kann es in der Partnerschaft auch zugehen wie auf einem Schlachtfeld. So herrscht ein permanenter Konflikt, bei dem es nur kurzzeitig zu Frieden kommt, ehe wieder Krieg gegeneinander geführt wird. Andererseits kann es ebenso gut sein, dass einer der beiden immer den Kürzeren zieht, da dessen Gutmütigkeit vom anderen gnadenlos ausgenutzt wird.

Menschen mit Waage-Aszendent sollten lernen, zu ihren Bedürfnissen zu stehen und diese auch vermitteln. Gleichzeitig ist es aber auch erforderlich, dass sie die Interessen der anderen berücksichtigen und diese nicht einfach außer Acht lassen. Wenn sie beides kombinieren, schaffen sie die gewünschte Gleichberechtigung zwischen zwei Personen.
Erst dann werden sie ihrem Streben nach Harmonie, Ausgleich und Begegnung gerecht.
Viele von ihnen haben jedoch Angst den anderen zu verlieren, wenn sie ihre eigenen Interessen durchsetzen und die Vorstellungen des Gegenübers nicht erfüllt werden. Kommt es zu einem Kompromiss, stellen sie ihre Bedürfnisse meist zurück, sodass sie selbst meist auf der Strecke bleiben. Doch aufgrund ihres mangelnden Durchsetzungsvermögens nehmen sie lieber die Nachteile für sich in Kauf, als dass sie ihre Wünsche offen vertreten. Dafür schreiben sie sich umso mehr persönliche Freiheit zu, was sie auf Außenstehende sehr unberechenbar erscheinen lässt.
Diese Menschen bevorzugen Unabhängigkeit, damit sie sich nicht selbst behaupten müssen.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie zu Affären und unverbindlichen Beziehungen tendieren. Auch wenn sie einen festen Partner haben, fällt es ihnen schwer treu zu sein.

Irgendwann sollten sie erkennen, dass sie nicht ewig Konflikten ausweichen können.
Im Grunde ihres Herzens würden sie sich gerne einem Menschen offen und ohne Kontrollzwang anvertrauen. Dabei steht ihnen nur ihre Angst im Weg, abgelehnt zu werden. Meist beruht diese Befürchtung auf Erfahrungen oder dem Familienhintergrund. Vielleicht schaffen sie es eines Tages die Angst vor Zurückweisung zu überwinden und ihre Hingabefähigkeit dafür einzusetzen, sich einem geliebten Menschen zu öffnen. Wenn sie diesen Weg gegangen sind, können sie sich geborgen fühlen, ohne dass sie Beschränkungen ihrer persönlichen Wünsche oder Freiheit erleben müssen.