Aszendent Skorpion

aszendent skorpionAnalytiker, Verschlossenheit, Misstrauen, Endlichkeit, Kompromisslosigkeit

…das sind die Schlagworte die sich mit einem Skorpion-Aszendenten in Verbindung bringen lassen.

Folgend findest du Button zu allen Sternzeichen in Verbindung zum Aszendent Skorpion. Dort erfährst du, wie eine Person mit Sternzeichen Widder, Stier, Zwilling etc. in Verbindung mit dem Skorpion-Aszendent gestrickt ist.

Unter den Button findest du die allgemeine Beschreibung eines Skorpion-Aszendenten.

Aszendent Skorpion mit Sternzeichen:

Widder WidderStier StierZwilling ZwillingKrebs KrebsLöwe LöweJungfrau Jungfrau   Waage WaageSkorpion SkorpionSchütze SchützeSteinbock SteinbockWassermann WassermannFische Fische

Menschen mit Aszendent Skorpion

Beschäftigen sich mehr mit den Dingen des Lebens, vor denen andere die Augen verschließen. Sie sind sich der Endlichkeit bewusst, sowie dem damit verbundenen notwendigen Wandel. Heutzutage sehen die Menschen materielle Werte meist als wichtiger an.
Der Aszendent Skorpion hingegen, befasst sich intensiv und in vollem Bewusstsein mit den Schattenseiten des materiellen Lebens. So gehört zum Licht auch Schatten, zu Gesundheit ebenso Krankheit und zum Leben der Tod.
Während sie andere ganz genau beobachten, geben sie über ihre eigene Person nichts preis.
Kaum jemand weiß wirklich wie es hinter der Fassade eines Skorpion-Aszendenten aussieht.
Sie machen es den Außenstehenden auch äußerst schwer damit, etwas über sie zu erfahren, da sie sehr verschwiegen, zurückhaltend und verschlossen sind. Dies liegt wohl daran, dass sie sich der Vergänglichkeit ihrer Existenz bewusst sind und möglicherweise schon bald nichts mehr von ihren derzeitigen Eigenschaften und der Person existieren könnte.
Andere von ihnen halten sich vielleicht zurück, aus Angst ausgegrenzt zu werden, weil sie eben diese bewusste Endlichkeit dauerhaft mit sich herumtragen.
„Wo Schatten ist, muss auch Licht sein“, sollte man in diesem Falle sagen. Daher begegnen dem Skorpion-Aszendenten zunächst einmal die schönen Dinge des Lebens, damit er die Schattenseiten überhaupt ans Tageslicht bringen kann. Das bedeutet, sie treffen auf Sinnesgenuss, Wachstum und körperliche Reize. Hierbei ist es ihre Aufgabe das Verborgene, Verschwiegene und auch Unbequeme dieser schönen Dinge zu offenbaren. So muss alles Verdrängte, Unterdrückte oder Untersagte erst wieder an die Oberfläche gebracht werden, bevor es verarbeitet werden kann.

Skorpion-Aszendente fördert Verborgenes zu Tage

Es existieren natürlich Umgebungen, in denen diese Schattenseiten weniger gewollt sind und sich Skorpion-Aszendenten unwohl fühlen. Sie übernehmen hier nur zu gerne die Rolle des Sündenbocks, weil sie sich als minderwertig und unvollkommen ansehen. Damit wird ihnen zumindest eine bestimmte Identifikation möglich gemacht. So gibt es auch Bereiche auf physischer, psychischer, sozialer oder kultureller Ebene, in denen es ihnen schwerfällt, sich gemäß ihren Bedürfnissen auszudrücken. Dabei entstehen womöglich Angstgefühle, wobei gerade diese den starken Willen zur Veränderung und Überwindung bestehender Situationen begünstigen. Manche tendieren vielleicht eher dazu, den Kopf hängen zu lassen und sich tatenlos ihrem vermeintlichen Schicksal zu ergeben.
Andere analysieren und beobachten umso stärker ihre Umwelt, damit sie die Schwächen ihrer Umgebung mehr herausstellen können und ihre dabei untergehen. Dadurch relativieren sie die eigenen Zweifel und lenken von ihrer Person ab. Infolgedessen erlangen sie Macht über andere und können so ihr Gefühl der Unterlegenheit kompensieren. Manche übertreiben es jedoch mit der Kritik an der Umgebung und haben einfach an allem etwas zu bemängeln. Jeden kleinsten Fehler, der ihnen auffällt, müssen sie direkt zum Besten geben. Das kann für ihre Mitmenschen sehr unangenehm und beleidigend sein.
Der Aszendent-Skorpion-Mensch kann sich schlimmstenfalls an gar nichts mehr erfreuen, weil er immer nur das Negative sieht. Scheinbar versuchen sie die eigenen Schattenseiten auf die Umwelt zu übertragen. Da sie sich hauptsächlich mit den dunklen Seiten beschäftigen, haben einige von ihnen wohl das Bedürfnis, alles Helle aus ihrer Umgebung zu verbannen.
Andere wiederum stürzen sich umso mehr ins Vergnügen, um diesen Schattenseiten zu entfliehen. Sie versuchen durch physisch-sinnliche Freuden Ablenkung zu finden. Dennoch müssen sie vermutlich rasch erkennen, dass übertriebene sexuelle Exzesse eher zu Ekel führen, als zu Entspannung. Letztendlich bleibt die Ernüchterung, welche ihre Zweifel nur noch deutlicher aufzeigt.

Skorpion-Aszendenten und die Vergänglichkeit

Da sich Skorpion-Aszendenten immer ihrer menschlichen Vergänglichkeit bewusst sind, erleben sie stets unruhiges Gewässer. Aus diesem Grunde suchen diese Personen Schutz und Stabilität, indem sie sich Klarheit im Denken schaffen, wobei sie Wesentliches von Unwesentlichem trennen. Diese Menschen sind fähig komplexe Inhalte so weit zu reduzieren, dass sie den Kern einer Sache herausstellen können. So erscheint für sie alles überschaubarer und gibt ihnen Sicherheit durch die Beschränkung auf das Wesentliche.
Aufgrund dieser Fähigkeit sind unter ihnen auch viele bekannte Denker und Theoretiker vertreten.
Allerdings neigen manche dazu auf ihren gedanklichen Strukturen kompromisslos zu beharren, ohne zu bemerken, dass sich die Welt um sie herum ständig verändert. Schlimmstenfalls hat diese Unbeweglichkeit zur Folge, dass sie sich völlig von der Umgebung abkapseln, weil sie Informationen, die ihrer Vorstellung widersprechen einfach nicht gelten lassen. Dann verfolgen sie Ziele, die mit der Wirklichkeit schon längst nicht mehr übereinstimmen, was natürlich irgendwann zu Desillusion führt.
Diese Menschen sollten ihre festgefahrenen Vorstellungen zeitweise überdenken.
Sie müssen lernen, sowohl inneren als auch äußeren Veränderungen offen gegenüberzustehen und zumindest mit ihren Ansichten zu vergleichen.

Menschen mit Aszendent Skorpion betrachten die Dinge sehr logisch und auf Verstandesebene.
Dies kann aber äußerst problematisch werden, da sie sich so vor eigentlichem Erleben verschließen und nur dem offen gegenüberstehen, was wirklich erklärbar ist.

Skorpion-Aszendenten sind gute Analytiker

Für gewöhnlich finden sich unter diesen Menschen gute Analytiker. Sie bohren so lange in einer Sache herum, bis sie letztendlich zum Kern vorgedrungen sind. Von vordergründigen materiellen Dingen lassen sie sich dabei kaum ablenken. Sie möchten ihr Gegenüber in der Tiefe begreifen.
Analysieren sie einen Menschen, mit dem sie emotional verbunden sind und für den sie Verständnis aufbringen, können sie eine vielfältige Welt in allen Einzelheiten erleben.
Sind sie bei der Analyse einer Person jedoch emotional unbeteiligt, kann ihre tiefe Empfindung ins Gegenteil umschlagen. Menschen, die sie einmal liebten, hassen sie plötzlich, weil sie immer mehr Negatives an ihnen entdecken, was ihnen absolut unverzeihlich scheint. Verfügen sie über intime Details des Partners, können diese in den Händen eines eifersüchtigen Skorpion-Aszendenten schnell gefährlich werden.

Skorpion-Aszendenten und die Liebe

Skorpion-Aszendenten legen ein extremes Misstrauen an den Tag. Ihre Aufgabe ist es, insbesondere anderen Menschen gegenüber, aufgeschlossener zu werden. Vor allem hinsichtlich Partnerschaften sind sie sehr vorsichtig. Viele von ihnen vermeiden tatsächliche Bindungen, damit sie nichts von sich selbst offenbaren müssen. Außerdem sind manche der Ansicht, dass sie kaum jemand nur wegen ihrer Person lieben könnte, vor allem wenn sie sich in der Rolle des Sündenbocks sehen.
Daher bevorzugen sie eher unverbindliche Affären, bei denen niemand die Gelegenheit erhält, hinter ihre Maske zu blicken.
Sollten sie sich dennoch zu einer festen Partnerschaft bekennen, dann werden sie meist zum Schatten des Partners. Sie stellen sich in den Hintergrund und machen den anderen zum Mittelpunkt, weil sie diesen als Lebensaufgabe betrachten.
Skorpion-Aszendenten versuchen Sicherheit durch ihren Partner zu erlangen, indem sie sich für ihn aufopfern. Meist haben sie ein unumstößliches Bild von ihrem Liebsten, der diesen Vorstellungen auch gerecht werden soll. Wenn dieser sich jedoch weiterentwickelt und verändert, dann reagieren Skorpion-Aszendenten äußerst aufgebracht. Schließlich entspricht der andere nicht mehr den ursprünglichen Vorstellungen und sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen, wodurch ihre zuvor geschaffene Sicherheit aus dem Gleichgewicht gerät. Das Problem dabei ist, dass sie sich in solchen Fällen nur durch extrem intensive Gefühle äußern. So kann von Leidenschaft über Eifersucht oder Rache bis hin zu Hass alles möglich sein. Der Partner weiß meist überhaupt nicht, was eigentlich passiert ist, wenn die Situation bereits in einem Trümmerhaufen eskaliert ist.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, tendieren viele Skorpion-Aszendenten dazu, ihr Gegenüber zu kontrollieren. Getrieben von Eifersucht spionieren sie ihm nach, aus Angst in ein schwarzes Loch ohne Halt zu fallen. Sie versuchen den Partner in irgendeiner Weise festzulegen und beobachten ihn permanent. Daher sind Beziehungen, in denen man sich gegenseitig misstraut und Vorwürfe macht, keine Seltenheit bei ihnen.

Lernaufgabe des Aszendent Skorpion

Menschen mit Aszendent Skorpion müssen lernen, sich selbst so zu akzeptieren wie sie sind.
Dafür müssen sie den Fokus auch mehr auf ihre eigene Person richten als auf andere.
Wenn sie es schaffen zu den unangenehmen Seiten zu stehen, ohne dabei masochistischen Gedanken zu verfallen, erlangen sie die Kraft zur Veränderung. Sie müssen erkennen, dass die Entwicklung ihrer selbst sowie des Partners sehr positiv sein kann. Daher sollten sie diesen Veränderungen nicht ausweichen und lernen, sich dem Partner zu öffnen, um ihn in die eigene Entwicklung mit einzuweihen. Das fällt einem Skorpion-Aszendenten natürlich nicht so leicht, insbesondere wenn es um Wünsche oder Eigenschaften geht, die sie selbst kaum fassen können.

Wenn der Skorpion-Aszendent sich mehr Selbstwert zuspricht, dann sind sie auch fähig, mit einem geliebten oder nahestehenden Menschen ihre Zweifel, Ängste und Probleme offen zu besprechen. Schließlich sind sie nicht mehr davon abhängig Anerkennung und Zuwendung zu erhalten, da sie ihren eigenen Wert kennen. Sie brauchen sich die Sicherheit von ihrem Partner nicht mit dauerhafter Kontrolle zu erzwingen, da ihnen selbst nun eine gewisse Stabilität innewohnt.
Durch ihr Selbstvertrauen und ihren Selbstwert sind sie ihrem Liebsten automatisch toleranter gegenüber, womit sie unbefangener miteinander umgehen können.
Außerdem erlangen sie so einen viel tieferen Zugang zum Partner, den sie mit Kontrollzwang kaum erreicht hätten. Das liegt daran, dass dieser sich nun angstfrei zeigen kann, so wie er tatsächlich ist. Erst dann können Skorpion-Aszendenten den Partner in Gänze begreifen, sodass dessen Verhalten für sie verständlich wird und sie die nötige Toleranz aufbringen.
Meist dienen geistige Interessen und gemeinsames Eigentum als stabile Basis für Partnerschaften dieser Menschen.