Herzlich Willkommen im Esoterik Forum! Geht zur Bedienungsanleitung, falls etwas nicht plausibel erscheint!

Seelenpartner

Home Esoterik Forum Lenormand Forum Off-Topic Seelenpartner

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #1011262
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Was ist eurer Meinung nach, ein Seelenpartner. Was zeichnet ihn dazu aus, wie geht er mit mir um, wenn er meine Seele kennt und ich seine.

    #1011415
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Hm, gute Frage!

    Im grossen Kartenblatt liegen bei der Aussage “Dualseele” immer Vögel und Mond nebeneinander – wie soll man das jedoch in Worte fassen? 😕

    Wenn man ähnlich denkt, den gleichen Geschmack in vielerlei Hinsicht hat etc.

    Aber das ist keine Gewähr, dass der HM in einem Kartenbild auch der Partner fuer’s Leben ist.

    #1012368
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Ich meine unabhängig von den Karten. Die Mädels sagen immer “mein Seelenpartner”. Ich frage mich, was stellen sich die Mädels, unter einem Seelenpartner vor. Also, ich habe eine klare Vorstellung von einem Seelenpartner. Die schein von dem Rest der Welt ab zu weichen. :ugl2:

    #1012666
    Anonym
    Inaktiv

    ………mir hat mal eine sehr kluge frau gesagt : wenn es der richtige ist, ist es ganz leicht :herz4:

    :kleeblatt:

    #1012718
    Madame Lenormand
    Verwalter

    @mariama :good: die Frau gehört auch zum Rest der Welt :mrgreen: dann bin ich ja nicht soooooooooo alleine, ich meine ich und mein Seelenpartner, mein :herzensmann:

    #1014753
    Anonym
    Inaktiv

    You are not alone ! :herz2:

    Und wir wollen das Portal rocken und den Einzig wahren finden,mit dem es einfach einfach ist :prinzes:

    #1014909
    Madame Lenormand
    Verwalter

    @ Mariama

    Bist Du sicher, daß es den wirklich gibt, den einzig einen?
    Irgendwie glaube ich an der Aussage eines Promis, die spontan einfällt, sofern ich höre oder lese, daß Frau den HM schlechthin sucht:

    Eine Frau braucht mindestens 5 Männer!
    Einen mit dem sie ins Kino gehen kann,
    einer der Interesse an Kochen und Haushalt hat,
    einen bei dem sie sich ausweinen kann,
    einen mit dem sie diskutieren kann,
    und natürlich den einen, mit dem sie die anderen schönen Sachen machen kann.

    Beim Seelenpartner wird einem selbst eigentlich nur ein Spiegel vorgehalten, und da man viel zu viele Gemeinsamkeiten hat, kann das mitunter arg ins Auge gehen, da es keine Reibungspunkte mehr gibt!

    Zwar ist auch mir einer lieber, der ungefähr die gleichen Interessen, Lebenserfahrungen und den gleichen Bildungsstand hat, doch wenn dann die Gesprächsthemen ausgehen und auch das Liebesleben langweilig wird, macht auch die Partnerschaft keinen Spaß mehr.

    #1015324
    Anonym
    Inaktiv

    huhu jasmin :winken:

    ein schwankerl :

    10 jahre grosser liebe sind vergangen, nie langeweile, weil wir zu unterschiedlich sind.
    die “liebe ” wie sie allgemeinhin verstanden wird, wird angeheizt, durch kontroversen, nicht durch stilles, tiefes verstehen.
    Dieses wird dann zu langweilig und man braucht dann noch einen für a) einen anderen für b) usw
    des weiteren glaube ich fest daran, dass jeder den partner bekommt, den er verdient. Hast Du einen (entschulidigung, nicht du :-)) einen sprung in der schüssel und viele verletzungen und tyrannisierst deinen “seelenpartner”, na was glaubst du- werdet ihr gemeinsam alt, wenn die endorphine ständig auf hochleistung arbeiten müssen ? Im schlimmsten fall hat er auch , alte verletzungen etc- man KÖNNTE sicherlich daran genesen, aber wenn jeder diese chance nähme, gäbe es nicht so viele lines mit noch mehr verzweifelten frauen am telefon !!!
    wahre liebe verletzt nicht- warum sollte sie auch ? und deshalb glaube ich daran, wenn es der richtige für unsere muster ist, genesen wir AN ihm und nicht MIT ihm….
    das was uns als liebe verkauft wird, sind leidenschaften die leiden schaffen. es ist egoismus und der glaube, man selber macht es besser als der andere. liesse man den partner wie er ist, hätte man selber weniger schmerzen, wenn man es aus liebe zu lassen könnte.

    puhhhhh- jetzt hab ich meine weisheit umverteilt :pfeif: :lachtot:

    alles spekulation 😉 😉

    #1015782
    Madame Lenormand
    Verwalter

    @ Mariama

    des weiteren glaube ich fest daran, dass jeder den partner bekommt, den er verdient.

    Genau das glaube ich nicht!
    Ich war und bin immer lieb und vor allem treu, und warum kriege ich dann die, die ständig maulen, nach anderen Frauen gucken und die Gelegenheit wahr nehmen, sobald ich nicht greifbar bin? (Will sagen, andere wichtige Angelegenheiten zu erledigen habe!)

    Nee nee, ich glaube daß die Zeiten sich verändert haben:
    Heute will jeder alles, ist nicht mehr bereit zu teilen und/oder Rücksicht zu nehmen, niemand will mehr Kompromisse eingehen, im anderen Garten sind stets die besseren Früchte etc.

    Meine Eltern waren bis zu ihrem Tod 40 Jahre verheiratet, und meine Mutter hat oft gesagt, daß für sie beide schlechte Zeiten kein Trennungsgrund waren, sondern man hat zusammen gehalten und gekämpft.
    Wenn heute einer “keinen Bock” mehr hat, wird sofort alles hingeworfen!
    Niemand ist mehr bereit wirklich für den anderen da zu sein…..

    #1016213
    Anonym
    Inaktiv

    Liebe Jasmin ,

    Du hast absolut recht !
    Es ist eine wegwerfgesellschaft !
    Jeder von uns hat viel zu erzählen und sicherlich auch gelitten .
    Ich höre trotz meiner Erfahrungen nicht auf an liebe zu Glauben ,dass es sie gibt sehen wir ja.

    Und wenn ich meine,es bekommt jeder den Partner den er verdient,dann meine ich damit durch ihn an sich selbst zu arbeiten .
    Oder einfacher :den schlechten männergeschmack bestaunen und was anderes ausprobieren :prinzes:
    Deshalb ist unsere hm ja auch unser Hampelmann :herzensmann: :lachtot:

    #1020384
    Anonym
    Inaktiv

    ich finde, bei ner seelenpartnerschaft (hab das ja in dem anderen thread schon geschrieben) geht es eben nicht darum, dass alles flocker-leicht abläuft. ich hatte wunderbare, harmonische beziehungen mit viel sicherheit und vertrauen, aber als seelenpartner würde ich die zwei männer nicht bezeichnen. seelenpartnerschaft hat was mit wiedererkennen zu tun. das können auch gleichgeschlechtliche personen sein (ich hab auch eine weibliche seelenpartnerin). seelenpartner versinken vom ersten augenblick ineinander, weil man sich freut, jemanden gefunden zu haben, der alles von einem sieht und umgekehrt. man hat eine ähnliche lebensgeschichte, ähnliche krisen durchlebt und entdeckt erstaunliche parallelen. meine weibliche seelenpartnerin zb ist einige jahre jünger als ich und es ist total krass, wie oft sie dinge erlebt, die ich auch erlebt habe, als ich so alt war wie sie. egal obs um geburtstermine der kinder geht oder um beziehungsverläufe. oft hat man einen telepathischen draht zueinander, selbst, wenn einer der beiden nichts mit esoterik zu tun hat funktioniert das. und es ist in den seltensten fällen so, dass seelenpartner ne langfristige partnerschaft führen. der andere spiegelt einen total, und wenn man seine eigenen “dunklen” seiten nicht mag, schiebt man das auf den anderen und läuft damit eher vor sich selbst weg als vor dem seelenpartner. die beziehungen sind so intensiv, dass man auch mal abstand braucht, um sich selbst weiterzuentwickeln. gleichzeitig wissen beide, dass die verbindung konstant ist – egal, ob man sich sieht oder nicht oder wie eng der kontakt ist. ich find, seelenpartner eröffnen einen ganz anderen blick auf die liebe: sie übersteigt die realität und eben aus diesem grund ist es schwer, sie langfristig in einer beziehung zu leben.
    auf jeden fall wächst man unglaublich dran.

    #1028564
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Ich glaube nicht, das es nur den EINEN gibt. Vielleicht verstehe ich Seelenpartner auch einfach anders, als es irgendwo in Büchern oder wer weiß geschrieben steht. Aber aus meiner Logik heraus, meine ich, das mein Seelenpartner jemand ist, der mir gut tut. Sonst wäre er mein Quälenpartner :lachtot:
    Den Spiegel vorhalten ist doch nur dann unangenehm, wenn man sich selber belügt. Ich stehe zu meinen Fehlern und AUCH zu den Fehlern meines Partners.
    Ich sage immer Fehler haben wir alle, suche dir die Fehler beim Partner aus, die dich nicht stören.

    #1028923
    Madame Lenormand
    Verwalter

    @ Michaela

    suche dir die Fehler beim Partner aus, die dich nicht stören
    Das ist super gut!

    Ich hatte vor vielen Jahren einmal einen Freund, der gerne beim Fernsehen in der Nase herum gepopelt hat, und fand es total ekelhaft. :skepsis:
    Mein vorletzter hat das jedoch so niedlich gemacht, daß ich damit gut umgehen konnte….. :freu:

    #1033731
    Anonym
    Inaktiv

    @Michaela
    Du siehst im Seelenpartner halt den “Richtigen”, mit dem es passt, mit dem man Liebe lebt – aber das wird in der Esoszene nicht so definiert.

    Seelenpartner ist ein Überbegriff, es gibt da noch tausend Unterbegriffe nur ist das meist irreführend und nicht sinnvoll. Es ist jemand mit dem man stark verbunden ist (seelenverwandt) und unter extrem seltsamen Umständen zusammen geführt wird, diese Begegnung ist so intensiv und extrem, dass es BEIDEN den Boden unter den Füßen wegreißt. Nicht einfach Liebe auf den ersten Blick, sondern etwas was man mit Worten nicht beschreiben kann – die ganze Welt steht Kopf, Weltbild gerät ins Wanken, man hinterfragt sich und sein bisheriges Leben…diese Liebe ist anders als alles zuvor, Gefühle sind intensiv und extrem – und nach einiger Zeit kommen dann genau deshalb die ganzen Probleme zwischen den beiden.

    Diese Begegnungen sind immer Herausforderungen und somit sind sie sehr oft sehr wohl Quälpartner – nur diese Quälerei ist eigentlich nicht dazu da um dich zu quälen, sondern um dich tief in dein innersten zu führen und sämtliche negativen Glaubens- und Verhaltensmuster die dich in deinem Leben blockieren zu finden und aufzulösen.
    Spiegeln und lernen tut man zwar von jedem Menschen, aber mit Seelenpartnern ist es so extrem, dass man nicht wie sonst sich um seine alten Gedankens- und Verhaltensmuster herum schleichen kann. Mit Seelenpartnern machst du Dinge durch, erlebst du Dinge wo du bei allen anderen Menschen längst aufgegeben hättest oder gesagt hättest LMAA…ums mal kurz zu sagen. Nur bei diesem nicht.
    Im Prinzip wirst du durch deinen Seelenpartner immer schön mit dem Gesicht in die eigene Sch…. gedrückt um endlich wirklich an dir zu arbeiten. Diese Verbindung lässt einem sozusagen erst dann los, wenn man seine Aufgaben gemeistert hat und das bedeutet nicht unbedingt, dass man dann mit diesem Partner zusammen bleibt bzw. kommt.
    Es kann zwar so sein und dann ist es auch so, wie die meisten Seelenpartner verstehen: eine harmonische Beziehung in der Liebe gelebt wird.
    Aber es kann auch nur der Weg das Ziel sein. Und das Ziel ist nicht unbedingt die Partnerschaft, sondern eben gewisse alte, hinderliche Gedanken- und Verhaltensmuster aufzulösen, damit man sich und sein Leben dann eben so im Griff hat bzw. das Leben führt, das man sich selbst wünscht.
    Seelenpartner sind die Arschengel die einem eigentlich zu sich selbst führen und das auf die harte Tour und sozusagen in “Schnellkurs-Variante” … es ist eigentlich ein Geschenk, etwas wofür man dankbar sein kann – auch wenn dieses Geschenk wohl mehr weh tut, als alles andere was man bisher erlebt hat (Tja, es tut immer weh, wenn man tatsächlich mal in den Spiegel schaut und seine Schatten aufarbeitet).

    Wenn man in so einer “Verbindung” steckt und sich damit auseinander setzt, Bücher liest und Geschichten von anderen liest, die auch auf einen Seelenpartner getroffen sind, hat man oft das Gefühl seine Autobiographie zu lesen: Die Probleme und der Verlauf von Seelenpartner-Geschichten, haben alle dieselben “Symptome”, ähnliche Erlebnisse, Situationen und laufen in ähnlichen Mustern ab und jeweils beide Partner (weiblich-männlich, wobei das nicht unbedingt immer auf das Geschlecht passen muss) haben dieselben Gedankens- und Verhaltensmuster in dieser Beziehung und im Kern deshalb auch immer im Endeffekt dieselben “Lernaufgaben”.

    Ich konnte damit zu Anfangs auch nichts anfangen, ich glaubte zwar schon immer an Seelenverwandtschaft, aber so etwas war mir dann doch etwas zu :irre:. Ich las ein bisschen drüber und hatte für mich (dank meines psychologischen Hintergrunds) Erklärungen dafür (emotionale Abhängigkeit, Depression, On-Off Themen usw.). Es war auch nichts besonders, dachte mir so etwas erleben hunderte in dieser Art (also die Geschichte), darin ein Muster zu erkennen ist nicht schwer usw. typische On-Off Beziehungen halt. Es lässt sich halt wunderbar damit rausreden: “Er ist halt mein Seelenpartner, deshalb ist es so und so” – TJA es ist halt eine herrliche Eso-Ausrede um sich zu rechtfertigen, warum man aus einer schlechten Beziehung nicht raus kommt bzw. in seinem Dramaloch sitzen bleiben will.

    Tja, bis ich selbst…. *hüstel* Allerdings ist es mir persönlich egal, ob es tatsächlich eine höhere Verbindung im Sinne von „seelenverwandt“ gibt, oder was es genau für eine Seelenverwandtschaft ist – es ist nicht wichtig, denn es ist wie es ist! Wichtig ist nur, was man draus macht. Aber ich kann jetzt sagen, dass etwas an dem Seelenpartner/Dualseelen/Zwillingsseelen etc. Geschichten dran ist 😉 …

    Es ist zu umfangreich um es näher zu erklären, aber es gibt ne Menge Bücher (die meisten sind Schrott), es gibt nur ein kleines Büchlein dass ich dazu empfehlen würde: “Seelenpartner Ratgeber” von Gabriele Hannemann – kurz und bündig, kostet nicht viel, aber dennoch sehr ausführlich erklärt, was es damit auf sich hat.
    Wenn man sich näher damit beschäftigen will, kann ich ihr zweites Buch empfehlen, dass das ganze nochmal ausführlicher beschreibt und die ganzen Phasen/Probleme/Hintergründe und Sinn so einer Verbindung genauer beschreibt: “Wahrheit Seelenpartner” heißt das.

    Lg Lily

    #1033879
    Anonym
    Inaktiv

    @Michaela
    Bei dem bisschen was du erzählt hast, kann ich mir auch gut vorstellen, dass du und dein Mann auch Seelenpartner seid – aber ihr diese ganzen Aufgaben zum größten Teil schon gemeistert habt und deshalb von Anfang an eine harmonische Beziehung in Liebe leben konntet.

    Bei den meisten ist sozusagen das Treffen mit dem Seelenpartner der Mega Ar…tritt vom Universum überhaupt in die Gänge zu kommen und sich seinen Themen zu stellen. 🙂

    #1034141
    Anonym
    Inaktiv

    @Mariama wahre liebe verletzt nich…
    Nett 😉 aber die Liebe selbst tut auch nie weh, auch nicht die bei diesem Seelenpartner – sondern Muster tun weh und dafür kann der andere nie etwas. Für seine Gefühle ist man selbst verantwortlich, das gilt es zu verstehen – ein Seelenpartner ist nur derjenige der die klar macht wie kein anderer zu vor und umgekehrt auch. Diese beiden tun sich nicht mit Absicht gegenseitig weh.
    Und die Heilung von der du sprichst, kann aber oft nicht miteinander statt finden, da beide zu sehr noch mit ihren eigenen Themen beschäftigt sind und sich gegenseitig eben durch die Verhaltensmuster daraus verletzen – sie können nicht mit und nicht ohneeinander kann man sagen. Deshalb brauchen sie auch diese Auszeiten um sich wieder zu erholen und an sich zu arbeiten…

    Mariama, ich hatte vorher 9 Jahre eine Beziehung, wir waren ein Herz und eine Seele, man sah uns als das “perfekte Paar” an, die pure Einheit – doch Entwicklung = NULL. Warum? Weil wir eben ein Herz und eine Seele waren. Das ganze verwandelte sich irgendwann in freundschaftliche Liebe…

    Ein Seelenpartner (und ja davon gibt es mehrere) ist jemand der euch im Kern gleich ist, aber es doch genug Unterschiede gibt (Reibungspunkte). Allerdings haben diese Seelenpartnerschaften von denen immer geredet wird (die komplizierten) etwas was sich auch psychologisch erklären lässt:
    Deren Glaubenssätze, Gedanken- und Verhaltensmuster die durch Verletzungen, Erfahrungen usw. entstehen – oder sagen wir kurz deren Dachschäden sind sich im Ursprung gleich, nur bei jedem wirken sie sich anders aus.
    Diese Auswirkungen haken sich bei Seelenpartnern ein wie Zahnräder, das heißt der eine löst ständig beim anderen Gedanken- und Verhaltensmuster aus die Verletzungen und Ängste auslösen wie bei keinem anderen Menschen zuvor. Genau diese Dinge gehören eben angesehen, indem sich jeder seinen Themen stellt. Damit man sich diese Themen stellt, gibt es dieses On-Off… man zieht sich an, stößt sich ab usw.
    Wie gesagt, sehr umfangreiches Thema. Buch lesen 😉

    #1034223
    Anonym
    Inaktiv

    @lily:das mag ja alles sein,auch wenn sich diese “Zustände” durchaus psychologisch erklären lassen …wie kommt man bitte weg ,vom seelenpartner??
    Idee?

    #1034270
    Anonym
    Inaktiv

    Was meinst du mit “weg” kommen?

    #1034525
    Anonym
    Inaktiv

    Wie bekommt man seinen seelenpartner aus dem Kopf,der Seele,dem Bauch und dem Herzen ?
    Wenn man ihn nicht “weg” bekommt,hast du keine Chance auf eine anderweitig gut funktionierende Beziehung,oder ?

    #1034617
    Anonym
    Inaktiv

    Weia o.O

    Gar nicht, wie ich schon vorher schrieb, der Grund für diese Begegnung ist, dass du dir DEINE Themen anschaust. Wenn du schreibst “wie komme ich von IHM los” bist du wieder bei IHM!
    Frag dich lieber, was kann ich dafür tun, damit es MIR besser geht?

    Stimmt, du hast kaum ne Chance auf ne gut funktionierende Beziehung, aber genau deshalb ist diese Begegnung und Verbindung auch da:
    Um eine gut funktionierende Beziehung eingehen zu können – ob mit ihm oder einen anderen, musst du erst mal bei dir selbst anfangen, an dir selbst arbeiten.Der Weg ist bei sich selbst zu bleiben, an seine Themen zu arbeiten, in den Selbstwert zu kommen. Selbstliebe. Das ist auch der Sinn dieser Verbindung.

    #1065525
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Liebe Lily,

    deine umfangreichen Texte haben mich bewegt. Du hast dich mit diesem Thema sehr intensiv beschäftigt. Mein erster Mann hast sich und mich und unseren Sohn fast um den Verstand gebracht. Als ich nur noch 57 kg wog und mein fröhliches Gemüht nur noch Trauer empfand, war mir klar, dieser Mann ist mein verderben. Ich weiß was es heißt mit jemanden zusammen zu sein (10 Jahre), der ich sage es mal vorsichtig anstrengend ist. Ja und auch die Spiegelungen spielen dort eine Rolle. Ich kann und will diese Geschichte nicht erzählen. Sein Tod war das Ende der Geschichte. Ich bin mir sicher, das er von anderen als mein Seelenpartner beschrieben worden wäre. Ich sage dir, er war mein Quälenpartner und hätte mir und unseren Sohn den Untergang gebracht. Ein Leben voller Probleme und immer Regen. Sonne konnte er nicht vertragen. Egal, weg damit.
    Deine Texte bewegen mich, JA, ich kenne das alles. Nein es ist NICHT der Seelenpartner, meine Seele will Frieden und Freude!
    Mein Seelenpartner ist mein jetziger Mann, er kann mir den Spiegel vor halten und das machte er mit ganz viel Respekt und Fürsorge, dann bin ich auch in der Lage das an zu nehmen. Glaub mir, wir haben unsere Auseinandersetzungen, unsere Reibungen, unsere Stellungspunkte, diese aber immer mit liebevollen Respekt und Einsicht auf beiden Seiten. Es geht immer darum den anderen zu fördern und nicht zu unterdrücken. Das ist wirkliche Seelenpartnerschaft. Zu wissen, wann ist genug, wann lenke ich ein, wann nehme ich mich zurück und wann darf ich auch mal ausrasten, ohne das sich der andere beleidigt in den Schmollwinkel verzieht. Mein Mann und ich haben uns in den 10 Jahren noch nicht ein einziges Mal wirklich gestritten, mit Türenknallen, oder Rückzug des anderen etc.. Schlechte Stimmung halten wir gar nicht aus, nach 5 Minuten ist spätestens der eine oder andere auf Versöhnungskurs. Trotzdem leben und lieben wir unsere Auseinandersetzungen und lernen so täglich an uns un dem Anderen zu wachsen.

    Zwei ertrinkende, können sich nicht gegenseitig retten! Das geht nicht. Und ein ertrinkender kann dich mit in den Abgrund reißen und du stirbst.
    Das ist alles sehr traurig……………..

    Daher mein Rat, such dir immer jemanden mit dem es von vorneherein super läuft, nach hinten raus wird immer enger.

    So nun aber Schluss mit Märchenstunde :party:

    PS: Liebe Lily und trotzdem hast du auch Recht :good:

    Die Realität ist für jeden anders, die Wahrheit für alle gleich!

    In diesem Sinne alles Liebe
    :hexefliegend: Michaela

    #1067106
    Madame Lenormand
    Verwalter

    also ich lese gerade noch einmal in Netz über Seelenpartner, ich sage dazu, es lässt sich mit so etwas verdammt viel Geld verdienen.

    Viele hängen einfach am Falschen fest und klammern sich dann an begriffen wie Seelenpartner, karmische Beziehung fest, das lässt dann bei vielen die Kasse klingeln. Es ist doch auch einfach schöner, wenn man sagen kann, das ist mein Seelenpartner, deswegen kann ich gar nicht anders, das muss so sein.

    Neeeeeeeeeeeeeeeeee, du willst einfach nicht wahr haben, das es zwischen euch einfach nicht passt, das ist alles. Es gibt einfach Dinge und Menschen die gehören nicht zusammen. Die bedingen nur das negative im Anderen, das ist keine Seelenpartnerschaft, das ist “ES PASST NICHT ZUSAMMEN”

    Es gibt Menschen die können in mir das negativste zu Tage fördern, mein animalisches entblößen. Das sind doch nicht meine Seelenpartner, das sind Menschen bei denen ich einfach ausraste und warum, weil sie mir einfach auf den Keks gehen. Und warum ist das so, weil mein animalisches mich vor den Falschen schützt. Weil mein negatives ein Schutzmechanismus ist, den brauche ich und er hat seine Richtigkeit. Das heißt jetzt aber nicht, ich reiße den dann den Kopf ab, sondern ich gehe lieber gaaaaaaaaaaaaanz schnell weg, weil ich weiß, gleich geht es rund und das sage ich dann auch dem anderen. Und wenn der dann nicht hören will, päng, that´s life.

    Mein Ex konnte mich bis zur Weißglut treiben, mit seiner ganzen Art. Ich habe immer gedacht der redet chinesisch und ich russisch und das wird dann dem jeweils Anderen auch noch wieder in spanisch und portugiesisch übersetzt. Immer Bratkartoffeln mit Bahnhof. Wer mich kennt, der weiß das man meine Sätze nicht nicht verstehen kann, der ja!
    Das wurde immer verdreht, ich habe Unmengen von Büchern gelesen, wie kommunizieren läuft, ich habe alle gängigen Methoden bei ihm ausprobiert, ich sag euch, der wollte nicht verstehen. That´s all! Er wollte nicht verstehen!!!
    Wenn ich liks rum bin, ist er rechts, wenn ich nach rechts gekommen bin ist er links, wenn ich zurück nach links, war er schon wieder rechts…………

    Und immer beschissen drauf, alle waren immer Schuld, nur er nicht! Alle wollten ihn immer böses, nur er war immer der Liebe, bäh

    Ich danke den lieben Gott auf Knien, das ich trotz meinem Katholischen Background die Biege machen konnte. Es gab eines Tages die Frage in meinem Kopf, Michaela willst du das den Rest deines Lebens, und dann war mir klar ich muss gehen, wegen mir und wegen unserem Kind. Erst sein Tod hat uns Ruhe gebracht. Traurig, aber wahr……………

    Er kam als Seele oft zurück zu mir und wir haben uns ausgesöhnt, deshalb darf ich das auch so schreiben, JETZT weiß er um seine Tat, jetzt kann er Vater sein und auch beim nächsten Mal Liebender, er hat verstanden………

    die einzige Aufgabe die ich hatte, war mich nicht auf ihn ein zu lassen, ich wollte nicht hören, ich wusste vorher um alles, nein ich liebe ihn so, bla bla, ein Kind musste auch noch her, auch das wird noch mit reingezogen, ich dumme Ganz, viel gelernt daraus, das hätte ich mir aber genau so gut sparen können, mit meinem jetzigen Mann habe ich viel schöneres gelernt…….

    kleiner Seelenstriptis………..

    #1067384
    Anonym
    Inaktiv

    @michaela
    Und immer beschissen drauf, alle waren immer Schuld, nur er nicht! Alle wollten ihn immer böses, nur er war immer der Liebe, bäh
    :freund: genau so war mein erster mann auch :yes:

    Es gab eines Tages die Frage in meinem Kopf, Michaela willst du das den Rest deines Lebens, und dann war mir klar ich muss gehen, wegen mir und wegen unserem Kind.
    und genau so ging’s mir auch, nur dass wir zu dem zeitpunkt schon 2 kinder hatten… :flucht:
    und er leidet 18 jahre danach immer noch und ist arm dran, weil keiner ihm was gutes will… :wacko: :irre:

    #1067657
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Liebe Cailleach, dann kannst du das alles nachempfinden, ja und an solchen Menschen kann man sein ganzes Leben hin verschwenden. Das sollte man nicht tun :flucht:
    :party:
    :herzen:

    #1067945
    Madame Lenormand
    Verwalter

    Wenn ich mir heute anschaue, was mir die letzten 10 Jahre mit meinem jetzigen Mann an Lebensfreude, wirklich geliebt werden, für den anderen sorgen und das alles auch noch für meinen Sohn. Was der für positive Veränderungen gemacht hat, durch meinen jetzigen Mann. Das ist so unfassbar besser, toller, schöner. Ich kann mir das damalige Leben nur noch als Alptraum vorstellen. Der Gedanke, wenn ich nicht gegangen wäre, da packt mich das ganze Grauen.
    Mein Leben ist schön, ich bin glücklich, (lassen wir mal die scheiß Gewölbedecke und tausend Kleinkram bei Seite :freu: ) ich weiß wo ich hingehöre und den Rest meines Lebens bleiben werde.
    Mädels, bleibt nicht da, wo die Sonne nicht hin kommt!!!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 40)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.