So legt und deutet Michaela die 9er Legung

Start Esoterik Forum Lenormand Forum 9er Legung deuten So legt und deutet Michaela die 9er Legung

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Madame Lenormand vor 3 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #369444

    Madame Lenormand
    Keymaster

    2 3 4
    5 1 6
    7 8 9

    Die Karte in der Mitte ist das zentrale Thema und beherrscht die Frage!
    Alle umliegenden Karten werden zur Mitte gedeutet.
    Aber auch die Reihen und Diagonalen beziehe ich mit ein.

    Das ist die Theorie! :mrgreen:

    Wie mache ich das in der Praxis? Das ist eine wirklich gute Frage, weil ich es wie beim Autofahren mache. Was einmal in Fleisch und Blut übergegangen ist, darüber denkt man nicht mehr nach!

    Ich sehe in den Bild die Geschichte! Meine Intuition (Hellsicht) nimmt das Bild wahr und daraus ergibt sich die Antwort. :zauber: Ich überlege nicht lange und ich schaue auch nicht nach Häuserplätzen, oder Rösseln, oder was es sonst noch so gibt. Ich schaue mir das Bild an und lasse es auf mich wirken. Daraus entwickeln sich Sätze in meinen Gedanken und diese gebe ich preis!

    Ich lege jetzt seit beinahe 30 Jahren Karten, die ersten 20 Jahre ausschließlich privat, die letzten 10 Jahre professionell auf der Line.

    Wenn ich mich mit neuen Karten beschäftige, dann schaue ich mir diese lange und intensiv an. Jede Einzelheit. Ich suche Schlagwörter zu jeder Karte und versuche die Geschichte der Karte zu erfassen. Dann ziehe ich jeden Tag eine Karte und sehe wo ich diese im Tag wieder finde. Oder ich ziehe eine Karte auf Fragen die ich selber beantworten kann und schaue welche Karte ich dazu erhalte. So erhalte ich meinen Zugang zu den Karten.

    Am Telefon, bei meiner Arbeit, bekomme ich über die Stimme meines Gegenübers Eingebungen, manchmal auch klare Bilder!

    Hier bei euch konzentriere ich mich voll und ganz auf eure Frage. Fächere die Karten vor mir auf, ziehe 9 Karen und deute!

    #369776

    Anonym

    Hallo Michaela

    Danke für deine Erklärung. Vom System her lege ich sie gleich und auch für mich ist die Mitte das Thema worum es geht – die Häuser beziehe ich auch nur nach Gefühl ein. :heart:

    Zu Anfangs ging auch alles rein intuitiv sehr gut, einfach legen und deuten – aber irgendwann sah ich „zu viel“ und dachte mir, irgendwie muss man das Problem umgehen können.
    Ich fing dann an, mir ein „System“ festzulegen um wieder in einen Flow zu kommen.

    Das sieht so aus:
    Ich nehm die mittlere Karte und deute erst mal die mit der oberen, unteren und links und rechts, dann beziehe ich nach und nach die restlichen in der Ecke damit ein und automatisch ergibt sich wieder ein ganzes Bild.

    Gleichzeitig denke ich bei jeder Kombi die ich deute schön an die Frage um die es geht – denn eine Schlange wird bei mir nicht zur anderen Frau, wenn man nicht eindeutig nach so einem Thema gefragt oder gesucht hat (außer andere Karten drum herum machen das auch für Anfänger mehr als deutlich). Ja, das hab ich für mich so festgelegt um eben nicht in diese Schwierigkeiten zu verfallen.
    Funzt aber trotzdem nicht immer – zumindest nicht bei mir selbst! :motz:

    Man kann das natürlich auch richtig doof machen und wirklich erst mal alle Karten nur mit der mittleren Karte kombinieren und dann nach und nach alle miteinander – im Endeffekt ergibt sich wie man es dreht und wendet, dieselben Bedeutungen und Aussagen – und irgendwann braucht man nicht mehr so „beschränkt“ vorzugehen :lol:

    Was ich gar nicht mag, sind Kombi-Vorschläge, die sind gut zur Inspiration, aber mehr nicht. Ich finde, wenn man die Karten einzeln gut kennt bzw. ihre Einzelbedeutung und ihre Funktionen (Ebene bzw. links/rechts guckend), dann hat man seine eigenen Assoziationen für die Kombination und ich denke, das ist das Wichtigste.

    Aber was red ich…wenns immer so einfach wäre :wut: :grins:

    LG Lily

    #370900

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Hallo Lily,

    was man auch nicht vergessen darf ist, das wenn man zu sehr mit dem Fragegrund emotional verwurzelt ist, das wir dann oft dazu neigen, das nicht wahr haben zu wollen, was die Karten sagen. Ich finde ja, das die Karten immer deutlich sind, ich es aber oft anders haben will :wut:

    Das nächste was gerne gemacht wird, ist die Karten so lange legen bis es hübsch aussieht. Auch so eine Marotte.

    Das sind Dinge die mache ich nicht mehr. Wenn eine Legung liegt, liegt sie! Ob mir das gefällt oder nicht. Wenn es ein wichtiges Thema für mich ist, dann lege ich einen Tag später noch mal. Meistens ist es die gleiche Aussage, dann weiß ich auch wenn ich es anders haben möchte, es kommt so wie die Karten zeigen. Dann versuche ich mein Verhalten zu dem Fragethema zu verändern, um damit eventuell eine Veränderung der Zukunft zu bewirken. Das klappt oft sehr gut!

    Dann gibt es natürlich auch Tage an denen man ganz schlechte Energien hat. Da klappt es mit den Legen auch nicht. Das können auch mal ganze Zeitabschnitte sein. Ich konnte mir auch eine ganze Zeit lang keine Karten mehr legen, so 4 Monate. Dann habe ich es einfach gelassen. Meistens merke ich schon beim mischen und legen, das wird nichts. Dann schiebe ich die Karten einfach wieder zusammen!

    Manchmal muss mein Mann her halten. Dann sage ich Schatz ich mach mal ein Kartenbild für dich, gib mir bitte ein stopp für´s mischen. Ich tauche ja auch in seinem Kartenbild auf und dann kann ich über sein Kartenbild meine Karten deuten.

    :hexefliegend: Michaela

    #371182

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Guten Abend liebe Michaela,

    vielen Dank für Deine weiteren Informationen zur Auslegung der 9er-Reihe und auch zum Deutungsvorgang.

    Genau wie Du lege ich seit fast 20 Jahren Karten, einige Male erfolgreich in meinem Bekanntenkreis. Leider habe ich dabei schlechte Erfahrungen gemacht – als merkte daß ich gut deute, habe ich Geld verlangt, aber dann die Bekannten verloren…. :maul:
    Jetzt deute ich nur noch aus Spaß im Netz und freue mich, wenn meine Aussagen passen.

    Auch mir passiert es sehr oft, daß ich „betriebsblind“ bin – ich schaue auf die Karten und sie wollen einfach nicht mit mir sprechen. :unsure:
    Dann nehme ich mir eine Auszeit, und komischerweise funktioniert es anschließend wieder! :yes:

    Scheinbar wird das Gehirn überfordert und benötigt eine Ruhephase! :whistle:

    Liebe Grüße
    Jasmin :bye:

    #371829

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe Jasmin,

    ich schaue mir das auch astrologisch an. Wenn ich schlechte Konstellationen habe, dann drückt das auch auf Fähigkeiten und wenn ich gute Konstellationen habe, dann bekomme ich unheimlich klare Bilder rein. Wir unterliegen eben auch unserem Biorhythmus, den Sternen und unserer Laune.

    Liebe Grüße
    :hexefliegend: Michaela

    #372394

    Anonym

    Hallo zusammen,

    vielen Dank :bravo: für diese Erläuterungen von euren Herangehensweisen und auch, dass es wohl etwas ist, was einem im Blut liegt und entdeckt wird oder nicht.
    Lernen wird man ja dennoch immer, ich mache das noch nicht lange – und es ist eher so, dass es bei anderen sehr viel sicherer zutreffend ist, als bei mir.. aber auch, dass man es lernen muss diplomatisch und verantwortungsvoll auch die Informationen weiterzugeben. 8O 8O

    Das gelingt Dir Michaela super, also zurecht zur Profession gemacht und ich hoffe, es macht Dir auch weiterhin so viel Spaß! :yahoo:

    LG

    #372893

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe Josefine,

    vielen Dank für Deine lieben Worte. Wie sagt man so schön, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Üben, üben, üben! Und sich auch trauen, die Karten einfach mit zu deuten, das ist super.
    Ja, ich liebe meinen Job und bin gerne für Menschen da.
    Entdeckt hat mich mein Mann! Selber wäre ich nicht auf die Idee gekommen. Wir habe uns schon ziemlich lustig kennen gelernt. Er ist Astrologe und hat mich über eine Internetplattform angeschrieben. Mir ganz viele Dinge aus meinem Leben erzählt, obwohl er mich nicht kannte. Ich dachte erst, er währe jemand der mich kennt und mich necken will. Als ich begriff, das er Astrologe ist und alles aus meinen Geburtsdaten raus liest, wollte ich ihn beeindrucken und habe die Karten befragt, was es interessantes über ihn zu sagen gibt.
    Dann habe ich ihm aus seinem Leben erzählt und er war sehr erstaunt. Als wir fest zusammen gekommen sind, hat er mich einfach auf die Line aufgeschaltet und gesagt, wenn es klingelt bisst du mit Beratung dran. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt. Tja, das war der Anfang, 10 Jahr ist es her. Wir sind verheiratet und lieben uns wie am ersten Tag, nein eigentlich noch viel mehr! Durch ihn hat sich mein Leben so positiv verändert, das ich immer denke, mit der Auswahl des Partners steht und fällt dein Leben!

    Liebe Mädels, lauf weit weg, wenn ihr einen Idioten an der Seite habt! Die ändern sich NIE!

    Und noch ein Outing von mir, obwohl das sicher schon jeden aufgefallen ist. Meine Rechtschreibung ist miserabel, damit müßt ihr Leben! :mrgreen:

    Alles Liebe
    :hexefliegend: Michaela

    #380288

    Anonym

    Ihr Lieben

    Ich lege auch schon länger Karten
    Was mir die ganze letzte Zeit aufgefallen ist wenn ich bestimmte Legesysteme lege mit eindeutigen Fragen liegt das nicht. ( bzw ich weiß nicht ob stimmt was ich auf die Frage deute )Es liegen immer Ereignisse die eintreffen auch bei den Tarotkarten also immer Zukunftsschau. Mich interessieren aber so viel andere Fragen. ( Wie steht er zu mir usw. )Ich deute aber die Frage die ich gestellt habe immer ausführlich. Die Ereignisse die liegen betreffen meist andere Dinge und treffen ein. Nun weiß ich nicht ob meine Frage die ich gestellt hatte von mir richtig gedeutet wurde. Die Lenormandkarten haben ja Mehrfachbedeutung und versteckte Deutungen man kann viel aus einem Bild holen. Was mich eben interessiert ob man richtig beantworten kann wie jemand zu einem steht. In meinen großen Bildern liegen um die Personen auch alle Ereignisse die bei denen eintreffen auch Dinge die nichts mit mir zu tun haben. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht ?
    Ganz liebe Grüße Isabell :heart:

    #399484

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe Isabell,

    zu deiner Frage:
    Was mich eben interessiert ob man richtig beantworten kann wie jemand zu einem steht.
    Ja, das kann man. Ich ziehe für solche Fragen gerne die Tarot Karten und zwar so:

    1 Karte Gedanken über mich
    2 Karte Gefühle für mich
    3 was ist sein nächster Schritt

    kann man auch mit den Lenormandkarten machen.

    :hexefliegend: Michaela

    #399493

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Dafür könnte ich vielleicht auch ein Abschnitt eröffnen!?

    #399700

    Anonym

    Michaela : wenn es keine Umstände macht – sehr gern!

    #402950

    Anonym

    Liebe Michaela

    Es wäre schön wenn Du dafür ein Thema aufmachst
    Ich habe auch viele Legesysteme für dieses Thema und lege auch viel und probiere aus ,seit 1998. Mein Problem ist das ich feststelle das es Ereignisse sind die bei mir eintreffen und das sogar ziemlich schnell so das ich mich selber frage ist nun eigentlich meine Frage wie steht die Person zu mir richtig beantwortet. Ich ziehe die 3 Karten auf die Frage und ich sehe was eintrifft. Geht jetzt schon die letzten 2 Jahre so.

    Lg Isabell :rose:

    #412087

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Hallo Binaca und Isabell,

    hab unter Legesysteme seine Gedanken, seine Gefühle… etwas geöffnet.

    Liebe Grüße
    :hexefliegend:

    #412174

    Madame Lenormand
    Keymaster

    Liebe Isabell,

    wenn ich es richtig verstehe, ziehst du 3 Karten auf die Frage: Wie steht er zu mir? und bekommst dann ein Ereignis angezeigt, was sich schnell einstellt. Das ist doch super! War vielleicht nicht die Antwort auf deine ursprüngliche Frage, aber die Karten zeigen dir Ereignisse und das schon über einen so langen Zeitraum. Ich finde das erstaunlich und würde es so annehmen wie es ist. Vielleicht ziehst du auf seine Gedanken nur eine Karte. Ich verwende für die Gedanken, Gefühle am liebsten die Tarot Karten. Auf die habe ich mich eingeschossen. Das waren auch meine aller ersten. Ich habe immer nur Legungen gemacht mit Einzelplätzen. Die Lenormand liebe ich, weil sie als Verbund ganze Geschichten erzählen. Die Tarot finde ich zum interpretieren für die Gefühlslage und Gedankenwelt besser.

    Liebe Grüße
    :hexefliegend:

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.