Der Hängende oder Gehängte

tarot-der-gehaengteTarotkarte der Hängende und ihre Bedeutung

Schlagworte positiv

Ruhe, Überdenken, Lebensumkehr, Ruhephase, tiefe Einsicht, veränderte Sichtweise, Passivität,

Schlagworte negativ

Krank, Feststecken, Stillstand, Krise, Hilflos, Gelähmt, Zwangspause, Kontrolllosigkeit, Hinderung, Klemme, Gefangensein, Blockade,

Allgemein

Diese Tarotkarte bedeutet, dass wir in falschen Vorstellungen und unrealistischen Wünschen gegenüber dem Leben feststecken. Dies passiert, wenn wir uns selbst und den Weg den wir zu gehen haben verleugnen. Das bringt uns unweigerlich in die innere Erstarrung und setzt Blockaden. Unsere Unbeweglichkeit im Umgang mit dem Möglichen führt uns in die Krise und Zwangslage, aus der es scheinbar keinen Ausweg gibt. Hierin können wir uns hilflos und alleingelassen fühlen oder wir erkennen in der äußeren Unbeweglichkeit dieser erzwungenen Ruhe sowohl die Notwendigkeit wie Gelegenheit, durch tiefgründiges Erfassen zu gewandelter Weltsicht und zur erforderlichen Lebensumkehr zu gelangen. Das wird im Bild des über Kopfhängens mit geschlossenen Augen dargestellt.

Der Hängende befindet sich in einer denkbar ungünstigen Situation. Er ist gelähmt und hilflos, möchte sich aus dieser Lage befreien. Ihm wurde aber scheinbar die Kontrolle genommen, er ist unfähig etwas zu „tun“. Dabei ist nur zu verstehen, dass nicht immer die Tat die Dinge verändert!

Ein veränderter Blickwinkel, das Umdenken kann genauso eine Lösung sein! Unsere Gedanken und unsere Sichtweise sind frei, wenn wir es zulassen. Nur wir begrenzen unseren gedanklichen Horizont. Ausweglose Situationen können sich durch tiefgründiges Erfassen und tiefe Einsichten auflösen. Stell dir die Welt doch einmal auf dem Kopf vor. Würden dann die Menschen wie die Fledermäuse am Boden hängen oder von der Erde fallen. Luftballons am Boden kleben und Vögel unter uns entlang fliegen. Und wenn das so wäre, was würde das bedeuten? Brauchen wir dann keine Schuhe mehr, weil unsere Füße in der Luft schweben und wie liegen wir dann im Bett? Eine Sichtweise ein zu nehmen die Neu ist, bedeutet die Phantasie einsetzen und unsere Phantasie wird immer einen Lösungsweg finden.

Befreie dich aus deinem eigenen Gedankengefängnis durch tiefgründiges Erfassen und tiefe Einsichten!

In jeder Krise steckt eine neue Chance!

Der Gehängte als Zukunftsprognose

Diese Tarotkarte bringt uns Situationen in denen wir zu Passivität gezwungen sind. Das bedeutet wir bewegen uns auf eine Stagnation zu. Es ist mit erheblichen Verzögerungen, wenn nicht sogar mit Verhinderung zu rechnen. Unsere Projekte geraten ins Stocken. Die Umsetzung unserer Pläne wird verhindert. Die Suche nach dem Neuen erweist sich als vergeblich.

Das ist aber keine plötzliche Entwicklung! Wir haben die anfangs ehr kleinen Verzögerungen und bremsenden Kleinlichkeiten nicht bemerken oder als belanglos eingestuft. Doch nun hat die Häufung dieser, die Entwicklung immer langsamer werden lassen und wir stehen vor dem Stillstand!

Weder unsere Beharrlichkeit noch aggressives fokussiertes Handeln wird sich als ergiebig erweisen. Der einzige Ausweg aus der Situation ist die Einsicht, dass wir uns verirrt haben!

Der Gehängte als Verhaltensweise

Der Ausweg aus deiner jetzigen Situation heißt umdenken! Du hast dich verlaufen, bist in die falsche Richtung gegangen. Ein weiter so, gibt es hier nicht! Damit gerätst du nur in eine ausweglose Situation. Nur die radikale Umkehr der Weltsicht, bringt die Lösung! Nutze die nun eintretende Zwangspause um zur veränderten Sichtweise zu kommen.