Tarot – Der Tod

Tarotkarte der Tod und ihre Bedeutung

Schlagworte positiv

Ende, Loslassen, Transformation, Erlösung, Lösungsprozess, Neuanfang, Seelenheil,

Schlagworte negativ

Tod, Trennung, Abschied, Trauer, Verlust, Angst, Grauen,

Tarotkarte der Tod Allgemein

Diese Tarotkarte konfrontiert uns mit der Sterblichkeit und der Endlichkeit Allem. Sie will uns lehren dem Tod nüchtern und ohne Angst zu begegnen. Hier heißt es Abschied nehmen und los lassen. Dabei sind NICHT der persönliche Tod oder der Tod einer geliebten Person gemeint. Sondern auf  alltäglicher Ebene, das Ende einer Beziehung, die Kündigung am Arbeitsplatz, der Verlust von Freundschaften. Wir müssen uns einem Abschied stellen. Etwas altes Ausgedientes macht Platz für etwas Neues. Wie die Blätter die im Herbst zu Boden fallen und zu Humos vergehen, damit daraus neues Leben entstehen kann. Der Tod hält uns aber zuerst das Ende vor Augen. Vielleicht ist es ein befreiendes lang herbeigesehntes Ende und dennoch machen wir mit dieser Tarotkarte die schmerzhaften Erfahrungen die der Tod mit sich bringt. Diese Tarotkarte steht für das natürliche Ende, es ist Zeit Lebewohl zu sagen. Sicher ist er auch ein Künder des Neuen, aber hier geht es zunächst um das tiefe Erleben des Abschiedes, das Durchschreiten des Kummertals und der damit verbunden lebensbejahenden Erfahrung.

Tarot – Der Tod als Zukunftsprognose

Diese Tarotkarte steht für einen starken Einschnitt in unser Leben oder unsere Weltsicht und inneren Überzeugungen. Wir haben Abschied zu nehmen, von uns Liebgewonnenem. Es macht keinen Sinn weiter dran fest zu klammern, das große Loslassen ist gefordert!

Tarot – Der Tod als Verhaltensweise

Lass los, klammere dich nicht fest. Du hast alles Recht der Welt jetzt betrübt und traurig zu sein. Weine, denn die Tränen reinigen die Seele und den Verstand. Sag Lebewohl verabschiede dich gebührend und dann heiße das Neue willkommen!