Tarot – Der Herrscher

Tarotkarte der Herrscher und seine Bedeutung

Der Herrscher Tarotkarte

Am besten merkt man sich die Eigenschaften einer Tarotkarte, in dem man sich die Schlagworte dazu einprägt. Beim der Herrscher der Narr sind es folgende:

Schlagworte positiv

Autorität, Väterlichkeit, Ordnung, Stärke, Kraft, Verantwortung, Respekt, Disziplin, Ausdauer, Reife, Bodenständigkeit, Herrschaft, Halt, Stabilität, Sicherheit, Gesetz, Struktur, Kontinuität, Beharrlichkeit, Umsetzung, Kontrolle, Selbstbeherrschung, Zielstrebigkeit,

Schlagworte negativ

Diktatorisch, Gebieterisch, Herrisch, Starrheit, Leblosigkeit, Perfektionismus, eiserne Machtentfaltung, Herrschsucht, Engstirnigkeit, Strenge, Aggressivität, Tyrannei, Erniedrigung

Tarotkarte der Herrscher Allgemein

Diese Tarotkarte lehrt uns verantwortungsvolle Verpflichtung und die Regeln des Herrschens verbunden mit dem Dienen. Denn jeder Herrscher ist auch Diener seiner Untertanen, denn er hat die Verpflichtung gegenüber seinem Reich. Der eine ist gerechter Herrscher seines Imperiums, der andere herrscht über Tyrannei und hier heißt Dienen Erniedrigung.

Seit Anbeginn der Zeit schließen sich Menschen in Gruppen zusammen, wählen einen Anführer und streben nach Unabhängigkeit von den unberechenbaren Bedingtheiten der Natur. Das Verlangen nach Stabilität, Sicherheit und Kontinuität entspringt unserem Zivilisationsdrang mit dem wir Ackerbau und Viehzucht betreiben, Dörfer und Städte errichten. Um in Häusern mit Heizungen oder Klimaanlagen Zuflucht vor wilden Tieren, Hitze, Kälte und Nässe zu finden. Schulen und Universitäten werden errichtet um gelerntes Wissen weiter zu reichen, damit der Bildungsstand gesichert ist. All dies sichert das Überleben jeden einzelnen und den Fortbestand der Familie / Sippe / Rasse. Die Tarotkarte der Herrscher zeigt unseren Sinn für Ordnung, Nüchternheit, Disziplin, Verantwortung und pragmatische Handlungsweisen.

Gerechtes Herrschen erfordert verantwortliches Handel. Dieses setzt Selbstbewusstsein voraus. Ein Herrscher will sein Reich ordnen und schützen, deswegen strahlt er Stärke und Autorität aus. Gibt Regeln und Gebote aus, an die sich alle halten sollen. Er setzt sich der Verantwortung aus, auf den Thron zu bleiben und beherzt einzuschreiten, wenn in seiner Welt plötzlich Unfrieden und Anfeindungen auftauchen. Mit Weisheit und Lebenserfahrung, durchaus streng und auf distanzhaltend repräsentiert es seine Macht. Er muss nicht nur sein Reich sondern auch sich selbst beherrschen. Dafür muss er oft seine persönlichen Begehren und Verlangen den Zielen die beständige Herrschaft aufrecht zu erhalten unterordnen. Dafür braucht es Zukunftsvisionen, Disziplin, Beharrlichkeit, den Mut wichtige Entscheidungen zu fällen und den Willen mit Ausdauer seine Ziele zu erreichen.

Die Mühe wird mit Macht, Stärke und Herrschaft belohnt. Dabei ist der gerechte Herrscher gütig, sich seiner Macht bewusst und erkennt sich als rechtmäßigen Herrscher. Die Aufgabe erfordert Reife, Bodenständigkeit und Erdung. Er trägt die Verantwortung und Last und anerkennt seine Bestimmung. Selbstsicher und verantwortungsvoll sitzt er auf seinem Thron und trägt die Früchte und auch die Schuld seines Tuns. Dies macht ihn Würdevoll!

Der Herrscher als Zukunftsprognose

Taucht die Tarotkarte der Herrscher auf ist das ein Hinweis, dass wir in eine Lebensphase eintauchen in der wir verantwortungsvoll unsere Pflichten anerkennen und mit Disziplin sowie eisernen Willen unser Reich ausbauen. Wir können Ordnung schaffen und unserem Leben weittragende Struktur geben. Lange gehegte Pläne und Vorhaben lassen sich nun mit Beharrlichkeit verwirklichen. Was wir in dieser Phase beginnen und mit Ausdauer, Disziplin sowie Entschlossenheit verfolgen wird zu etwas großen heranreifen. Die Konzepte die wir jetzt entwickeln werden ihre Früchte tragen. Dabei wird uns nichts geschenkt, es hängt von unserer eigenen Tüchtigkeit ab.

Der Herrscher als Verhaltensweise

Hier heißt es Selbstverantwortung übernehmen, nichts aus den Händen geben oder gar versuchen auf andere abschieben zu wollen. Wir sind Herr der Lage und müssen für unser Tun Verantwortung übernehmen, auch wenn uns danach nicht der Sinn steht. Diese Situation erfordert eine klare Haltung und eine beherzte Entscheidung von uns. Dabei geht es um pragmatisches Handeln welches Stabilität, Sicherheit und Ordnung gewährleistet. Chaos ist nicht zu gebrauchen! Entwickle ein klares Konzept, denke daran was von einer Führungsperson erwartet wird und handle dann verantwortungsvoll für dich und alle deine Schutzbefohlenen.