9 der Schwerter

Neun der Schwerter Tarotkarte – Bedeutung

Neun der Schwerter Tarotkarte

Präg dir am besten die Schlagworte der Tarotkarte 9 Schwerter ein, dies hilft dir beim Kartenlegen mit dem Tarot die Bedeutung der Legung schnell zu erfassen. Zu unseren kostenlosen: Tarot online Orakeln.

Schlagworte positiv:

Leid erkennen, Fehler erkennen

Schlagworte negativ:

Schlaflose Nächte, Sorgen, schlechtes Gewissen, Existenzangst, Verlustangst, Depression

Was die Neun der Schwerter beim Kartenlegen bedeutet

Allgemein

Die neun der Schwerter Tarotkarte kennzeichnet schlaflose Nächte, in denen wir gequält von Sorgen und Ängsten wach im Bett liegen. Der Grund hierfür können existenzielle Ängste oder auch ein schlechtes Gewissen sein. Manchmal ist es auch die Sorge vor einem Misserfolg, die uns den Schlaf raubt. Das lässt die 9 der Schwerter Tarotkarte offen. Sie gibt lediglich Leid und Qual preis, die damit zusammenhängen. Die Fragestellung und übrigen Tarotkarten geben darüber Aufschluss.

Als Tageskarte

9 der Schwerter – War deine Nacht heute schlaflos? Und du fühlst sich ohne Power und Elan. Leider bringt der heutige Tag Sorgen. Vielleicht plagt dich Exists- oder Verlustangst, es kann auch dein schlechtes Gewissen sein. Die nächste Nacht bringt sicher keinen tiefen Schlaf.

Beruf

Unser Arbeitsalltag wird begleitet von Pessimismus und wir empfinden keinerlei Freude in unserer Arbeit. Wir nehmen sie vielmehr als Leid wahr, fühlen uns unterdrückt. Sind wir für einen Fehler verantwortlich, führt auch ein schlechtes Gewissen zu diesem Gefühl und wir versuchen nicht aufzufliegen. Das verursacht lange schlaflose Nächte.

Liebe

Die neun der Schwerter Tarotkarte zeigt große Verlustängste auf. Die Angst einen geliebten Menschen zu verlieren ist so groß, dass eine Person in tiefe Niedergeschlagenheit fallen kann. Abgesehen davon, kann auch in einer Liebesbeziehung eine Trennungsangst diese Art von Gefühlen auslösen, einhergehend mit starken Selbstzweifeln. Allerdings müssen diese Sorgen nicht unbedingt berechtigt sein. Denn manchmal wird mit dieser Tarotkarte auch nur das schlechte Gewissen angezeigt, das uns den Schlaf in der Nacht raubt. So dass es besonders wichtig ist, nun über diese Gefühle zu sprechen und Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.

Im folgenden zeige ich dir Beispiele, wie du die Aussage dieser Tarotkarte auf bestimmte Fragen zur Liebe anwendest:

1. In dieser Phase befinde ich mich:

Ein schlechtes Gewissen scheint dir den Schlaf in der Nacht zu rauben. Eine Aussprache würde das Missverständnis aus der Welt schaffen. Oder plagen dich Verlustängste und die Trennungsangst sitzt dir im Nacken. Beides ist möglich, auch zusammen gepaart.

2. In dieser Phase befindet sich unsere Beziehung:

Die “Schwerter 9”- Lenormand-Tarotkarte zeigt tiefsitzende Verlustängste. Ein geliebter Mensch wurde verloren und hat Trennungsangst hinterlassen. Dies führt nun dazu, dass sich der Betroffene der wahren Liebe versperrt, aus Furcht wieder verlassen zu werden. Solche Verbindungen sind von Niedergeschlagenheit und schlaflosen Nächten gekennzeichnet.

3. In dieser Phase befinde sich mein Partner:

Die “Schwerter 9” – Tarotkarte kennzeichnet schlaflose Nächte, in denen wir gequält von Sorgen und Ängsten wach im Bett liegen. 

4. So verhalte ich mich in unserer Beziehung:

Man sieht dir deine schlaflosen Nächte an. Dein Auftreten ist von Sorgen und Düsternis geprägt.

5. Das ist die Stimmung unserer Beziehung:

Die “Schwerter 9”- Lenormand-Tarotkarte kann große Verlustängste zeigen, Trennungsängste, aber auch andere große Sorgen und Nöte die uns den Schlaf rauben. Oft spielt ein schlechtes Gewissen in solchen Zeiten eine tragende Rolle. Besonders wichtig ist es nun über diese Gefühle zu sprechen und Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.

6. So verhält mein Partner sich in der Beziehung:

Sein Auftreten ist von Sorgen und Düsternis geprägt. Schlaflose Nächte rauben ihm den Schlaf. Vielleicht ist es auch sein schlechtes Gewissen, das ihn um die Ruhe in der Nacht bringt?

7. So sollte ich mich verhalten:

Gebe deinen Sorten und Ängsten den Raum den sie benötigen um sich auflösen zu können. Wenn du ein schlechtes Gewissen hast, dann bring es zur Sprache.

8. Die nächste Phase unserer Beziehung:

Große Sorgen werden auf euch beide zukommen. Zumeist finden diese Ausdruck in Verlustängsten, Trennungsängsten und auch ein schlechtes Gewissen wird seinen Anteil haben. Die “Schwerter 9” – Lenormand-Tarotkarte kennzeichnet schlaflose Nächte, in denen wir gequält von Nöte und Ängsten wach im Bett liegen. Besonders wichtig ist es nun über diese Gefühle zu sprechen und Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, damit hieraus kein Dauerzustand wird.

9. So möchte mein Partner mich:

Dass ich mich meinen Ängsten und Nöten stelle und erkenne wo mein Anteil daran ist.

10. Zukunft der Beziehung:

Die “Schwerter 9”- Lenormand-Tarotkarte zeigt große Verlustängste auf. Die Angst einen geliebten Menschen zu verlieren ist so groß, dass eine Person in tiefe Niedergeschlagenheit fallen kann. In einer Liebesbeziehung kann auch eine Trennungsangst diese Art von Gefühlen auslösen, einhergehend mit starken Selbstzweifeln. In Beziehungen die von solchen Themen geprägt sind gibt es viele schlaflose Nächte. Die Liebe hat keine Chance und geht in Zwängen unter.

Wir helfen Dir auf all Deine Fragen Antwort zu finden!

Wahrsagen Kaffeesatz
Andrea Engel Medium
Kartenlegen Astrologie
Madame Lenormand
Silvia Kartenlegen
Benedikt Astrologie

Werfe gemeinsam mit uns einen Blick in deine Zukunft und finde Antwort, Klarheit und dein Lebensglück!
Zukunftsblick am Telefon, einfach anrufen!