Jupiter in den Fischen

Teile diese Seite mit deinen Freunden!

Menschen mit Jupiter in den Fischen

Sind verständnisvoll und mitfühlend gegenüber der im Leben benachteiligten Menschen. So widmen sie sich den Hilfebedürftigen häufig durch eine Tätigkeit im Krankenhaus oder einer wohltätigen Institution. Sie besitzen tiefe Gefühle, die oft von anderen ausgenutzt werden, da sie das Bedürfnis haben, nahezu jedem zu helfen und ihre Sympathien damit leichtfertig vergeben. Daher müssen sie lernen, dass es nicht das Ziel geistiger Entwicklung sein kann, jedem Mitmenschen das Leben zu erleichtern. Sie sollten sich vielmehr darauf konzentrieren diese mit Liebe und Willenskraft zu stärken.



Personen mit Fische-Jupiter besitzen meist einen besonders ausgeprägten Bezug zu Mystik und religiösen Überzeugungen, die emotional gebunden sind. Sie verfügen über ein intuitives Wahrnehmungsvermögen, das an mediale Fähigkeiten grenzt, weshalb ihr geistiges Verstehen besonders universell erscheint. Allerdings wird ihre intuitive Wahrnehmung zuweilen vernebelt von Illusionen. Damit sie sich innerlich wieder sammeln können, brauchen sie zeitweise eine gewisse Abgeschiedenheit. Um diesem Wunsch nach geistiger Erneuerung und Meditation nachzukommen, schließen sich solche Menschen manchmal auch spirituellen Gemeinschaften, der Kirche oder Klöstern an. Bei einer herausfordernden Jupiterstellung kann übertriebene Verehrung eines Gottes oder Kultsucht entstehen. Sie haben das Bedürfnis nach einer charismatischen Figur, welche die Personifikation einer Gottheit darstellt und ihnen die Möglichkeit bietet, die Verantwortung für ihr Leben abzugeben. Andererseits könnten sie auch dazu neigen, sich auf den Gefälligkeiten von Freunden oder religiösen und wohltätigen Institutionen auszuruhen. Diese Menschen müssen lernen, dass sie eigens für ihr Leben verantwortlich sind und ihren Weg selbst beschreiten müssen.

Astrologie: Übersicht

Teile diese Seite mit deinen Freunden!