Mond im Schützen

Mond im Schützen

Menschen mit Mond im Schützen sind stets optimistisch und heiter gestimmt. Ihr Gemüt ist sehr offen und tolerant. Sie besitzen sehr viel Verständnis für die unterschiedlichsten Lebensformen und Kulturen. So sind sie jederzeit empfänglich für Neues.  Dies saugen sie oft mit viel Interesse und Begeisterung auf.  Ihre Emotionen sind häufig von idealistischer Natur und beruhen auf religiösen oder philosophischen Anschauungen. Diese wurden ihnen wahrscheinlich von ihren Eltern in der Kindheit vermittelt.

Mond im Schützen ist ruhelos!

Wie alle Feuerzeichen bringt auch der Schütze-Mond sein bewegtes Inneres meist ohne große Umschweife zum Ausdruck. Manchmal kann er dabei jedoch etwas brüsk auftreten. Hinsichtlich sozialer Angelegenheiten wirken diese Menschen sehr engstirnig, weil sie eine unbewusst verankerte Sichtweise haben, weshalb ihnen auf diesem Gebiet eine gewisse Objektivität fehlt. Auf der anderen Seite haben sie ein sehr friedliebendes und sehr tolerantes Naturell. So möchten sie ständig ihren Horizont erweitern. Solche Personen möchten den tieferen Sinn des Lebens erfassen und sich sinnvoll daran beteiligen. Dies versuchen sie vielleicht in einer lehrenden Tätigkeit umzusetzen.

Mond im Schützen hat Sehnsucht nach der Ferne!

Sie gehen gerne auf Reisen. Immer wieder werden sie durch die große Sehnsucht nach der Ferne angetrieben. Sie lieben es über den Horizont hinaus zu blicken. Dabei entfalten sie eine große Begeisterung für ferne Länder mit exotischen Menschen und Kulturen. Manche von ihnen wandern sogar aus und kehren der Heimat dauerhaft den Rücken, andere wechseln ständig den Wohnort oder wohnen generell weit von zuhause entfernt. Diese Tendenz liegt wohl ihrem Unabhängigkeits- und Freiheitsdrang inne. Deshalb schrecken sie auch immer wieder vor festen Bindungen zurück, um bloß kein Stück ihrer Freiheit aufzugeben. So ist das Leben solcher Menschen auch sehr wechselhaft. Sind sie heute noch auf dem Weg in ein großes Abenteuer, so können sie am nächsten Tag schon voller Hoffnungslosigkeit sein.
Personen mit Mond im Schützen haben hohe idealistische Ziele. Es fällt ihnen jedoch schwer diese zu verwirklichen, da sie nur selten mit beiden Füßen auf dem Boden stehen. Wenn sie sich eine gewisse Geduld und Ausdauer aneignen lernen, können sie es auch schaffen, ihre Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Fazit für Mond im Schützen

Menschen mit Mond im Schützen sind sehr tolerant und verständnisvoll. Sie möchten das Leben und die große weite Welt durchleuchten und verstehen.  Ihre Ziele verfolgen sie mit viel Energie und Euphorie. Selbst in schwierigen Lebenssituationen bleibt ihr Optimismus ungebremst. Wenn es Daueroptimisten gibt, dann sind es Menschen mit dem Sternzeichen Schützen oder eben mit dem Mond im Schützen.

Prominente Beispiele für Mond im Schützen:

Mit dem Satz “Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit” setzte Neil Armstrong (1930-2012, US-amerikanischer Astronaut) am 21. Juli 1969 als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond. An diesem Beispiel wird sehr deutlich, welche Sehnsucht nach der Ferne der Mond im Schützen erzeugen kann.

Sebastian Kneipp (geboren 17. Mai 1821 in Stephansried in Oberschwaben; gestorben 17. Juni 1897 in Wörishofen), ein bayerischer römisch-katholischer Priester, wurde in ganz Europa bekannt durch seine Wasserheilbehandlungen. Er machte die Kneipp-Medizin und die Wasserkur mit Wassertreten bekannt. Als Naturheilkundler setzte er sich vor allem für die natürlichen Lebensweisen ein.

 

 

Astrologie: Übersicht

Teile diese Seite mit deinen Freunden!