Mond im Skorpion

Menschen mit Mond im Skorpion

Sind sinnlich veranlagt und haben starke Gefühle.
Diese entspringen aus ihren Begierden und sind daher meist recht einseitig.
Solche Personen sind oft sehr eigensinnig, weshalb sie auch nur ihre Wünsche und Meinungen gelten lassen. So können sie äußerst launisch und grüblerisch auftreten, schnell ungeduldig werden und sich anderen gegenüber taktlos verhalten.
Sie neigen dazu persönliche Angelegenheiten viel zu ernst zu nehmen und daher besitzergreifend sowie übertrieben eifersüchtig zu reagieren. Beleidigungen oder seelische Verletzungen vergessen sie nicht so einfach, weshalb sie auch gerne schmollen und auf Rache sinnen.
Bei allem was sie tun, leiten sie bestimmte Motive, auch wenn diese nur selten offen gezeigt werden.
Personen mit Mond im Skorpion sind äußerst engagiert und besitzen die Fähigkeit schwerste Aufgaben zu übernehmen und diese, mithilfe ihrer enormen Zähigkeit, zu erfüllen. Solche Menschen kämpfen bis zum bitteren Ende, um ihre Ziele zu erreichen, egal wie unüberwindlich diese zu sein scheinen. Sie können auch schwere seelische Krisen und Prozesse durchleben, die ihnen eine neue Sichtweise und Erkenntnis sowie ungeahnte spirituelle Kräfte vermitteln.
Allerdings stehen sie sich manchmal mit ihrem impulsiven Willen, gepaart mit ihrem sturen Stolz selbst im Wege.
Frauen mit Mond im Skorpion verfügen meist über viel Sexappeal und eine gewisse Anziehungskraft. Männer hingegen treffen häufig auf besitzergreifende und eifersüchtige Frauen. Möglicherweise wurden sie auch von solch einer Mutter großgezogen.
Allgemein möchten diese Menschen gerne die Familie sowie die häusliche Situation umwandeln und andere auf subtile Art und Weise beeinflussen und kontrollieren.

Astrologie: Übersicht