Uranus in der Jungfrau

Uranus im Jungfrauzeichen: 1961/1962 – 1968/1969

Menschen mit Uranus in der Jungfrau zeichnen sich durch ihre originellen und praktischen Ideen hinsichtlich der Arbeit aus. So finden sich unter ihnen beispielsweise Personen, die neue Arbeitsverfahren entwickeln, vor allem im Bereich des Gesundheitswesens, der Wissenschaft oder Technik. Sie besitzen einen scharfsinnigen Verstand, hervorragende Beobachtungsgabe sowie wissenschaftliches Einfühlungstalent. Daher finden sich solche Menschen vielleicht im Beruf eines Erfinders wieder. Ebenfalls verfügen sie über heilerische Fähigkeiten, die sie möglicherweise auch beruflich einsetzen.
In jedem Falle tendieren sie wohl eher zu einem außergewöhnlichen Beruf.
Alternativ wäre auch eine Tätigkeit im erzieherischen Wesen denkbar, bei der sie neue Methoden entwickeln, wobei sie beispielsweise als Lehrer ihre teilweise übertriebene Kritiklust ausleben können.
Generell sind Menschen mit Uranus in der Jungfrau geschäftlich talentiert, was durch ihr ausgeprägtes praktisches Einfallsreichtum unterstützt wird, vor allem hinsichtlich ihrer Arbeitsorganisation. Allerdings kommt es bei diesen Personen zu häufigen und unerwarteten Tätigkeitswechseln oder Unterbrechungen der Beschäftigung. Das mag vielleicht auch damit zusammenhängen, dass sie im Hinblick auf ihre Arbeitsmethoden sehr eigenwillig sein können.
Personen mit dieser Uranusstellung hegen ein besonderes Interesse am Gesundheitsbereich. Dabei wird ihre Aufmerksamkeit vor allem von der heilenden Wirkung der richtigen Diät geweckt. Durch ihre heilerischen Fähigkeiten interessieren sie sich ebenfalls für die geistige Kontrolle der Körperfunktionen.
Ist der Uranus allerdings herausfordernd aspektiert, kann es bei ihnen zu plötzlichen gesundheitlichen Schwierigkeiten kommen.
Die Generation der 60er Jahre war einerseits vom Wohlstand und andererseits vom Protest geprägt. Tief verwurzelte Obrigkeitshörigkeit wurde von den Nachwachsenden in Frage gestellt. Beispielsweise kam es zu Studentenprotesten, wobei der Höhepunkt der verschiedenen Demonstrationen Ende der 60er Jahre mit der APO erreicht wurde.
Die Hippiebewegung schwappte über „den großen Teich“.
Hinsichtlich der Technik und Wissenschaft kam es zu sprunghaften Fortschritten, wodurch vieles beschleunigt wurde. So gab es beispielsweise den ersten Nonstopflug der Lufthansa von Frankfurt nach New York. Auf der anderen Seite war diese Zeit auch gleichzeitiger Beginn der friedlichen Nutzung von Kernenergie.
Auch die Medizin machte einen riesigen Schritt, etwa mit der ersten Herztransplantation Deutschlands in München.
Außerdem veränderten sich das Umfeld und die Arbeitswelt, zuletzt auch durch den Bau der Berliner Mauer und die Teilung Deutschlands.

Uranus im Horoskop, allgemein